Schnelles Pfannenbrot ohne Hefe – inspiriert vom indischen Naan-Brot (2024)

Rezept teilen

Heute gibt es auf meinem Blog ein tolles Rezept für “Schnelles Pfannenbrot ohne Hefe” inspiriert vom indischen Naan-Brot.

Es ist wirklich genial und kommt ganz ohne Hefe aus – stattdessen wird in diesem Rezept Backpulver verwendet. Der Teig für das Pfannenbrot ist in 1-2 Minuten mit der Hand geknetet! Hört sich gut an? Das ist es auch! Außerdem sind nur einfache Zutaten erforderlich: Dinkelmehl, Backpulver, Natron, Meersalz, Joghurt, Olivenöl und Wasser. Daraus machst du im Handumdrehen super leckere Pfannenbrote, die jede Mahlzeit aufpeppen.

Du bist kein Backprofi? Das macht nichts! Mit diesem einfachen Rezept für schnelles Pfannenbrot kannst du auch als Anfänger in der Küche dein eigenes Pfannenbrot backen – ohne Stress, ohne Hefe, einfach und lecker.

Übrigens: Ob als Beilage oder als Hauptgericht, das Pfannenbrot ist bei uns immer gern gesehen. Indisches Naan-Brot passt zu Gerichten wie Currys, Suppen, Salaten oder als Grillbeilage, kann gefüllt werden oder ist pur oder mit verschiedenen Dips und Aufstrichen ein leckerer Snack. Probier es aus!

Anmerkung: Die Mengenangaben und Zubereitungsschritte für dieses Rezept findest du übrigens auch in der Rezeptkarte am Ende der Seite. Diese kannst du ganz einfach als PDF auf deinem PC speichern, ausdrucken oder weiterleiten. Viel Spaß dabei und guten Appetit.

Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot), auf einem Holztablett mit Petersilie bestreut

Leckeres Naan-Brot in nur 30 Minuten

Mein Rezept für Pfannenbrot verwendet Backpulver anstelle von Hefe und dauert deshalb von Anfang bis Ende nur etwa 30 Minuten. Ich habe dieses Naan-Brot schon so oft gebacken und bin immer wieder erstaunt, wie simpel und lecker es ist.

Dieses weiche, selbstgebackene Naan-Brot könnte wirklich nicht einfacher sein, und es schmeckt großartig! Das ist auch der Grund, warum es bei uns so oft auf den Tisch kommt. Es passt einfach zu fast allem. Auch die Kinder lieben es und greifen gern zu.

Dank des Backpulvers ist der Teig schnell geknetet. Ich backe es in einer Pfanne ohne Öl auf dem Herd. Beim Backen in der Pfanne quellen sie auf, bilden Blasen und werden so locker und weich.

Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot), in einem Teller auf einem Holztablett

Du solltest das Pfannenbrot ohne Hefe unbedingt einmal ausprobieren, denn es ist:

  • weich und locker
  • mega lecker
  • kommt mit wenigen, preiswerten Zutaten aus
  • einfach zuzubereiten
  • schnell gemacht
  • kinderleicht
  • leckere Grillbeilage
  • ideal für Salate oder Suppen
  • perfekt zum Dippen
  • warm und kalt ein Genuss

Wenn dir dieses Rezept gefällt, magst du vielleicht auch diese Grillbeilagen:

Kräuter-Knoblauch-BaguetteFächerbaguette mit Tomate-MozzarellaPizza-StrudelBrötchensonneKnoblauch-Mozzarella-Brotmediterranes GrillbrotKräuterfaltenbrotKnoblauch-Schinken-Käse-ZopfKnoblauch-Baguettegefüllte Tortilla-WrapsPizza-HörnchenTeigtaschen mit SchafskäsePizza-Zopf mit Lachs und Spinat oder auch Pesto-Blume

Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot), gestapelt und mit einem Band zusammengebunden. Garniert mit frischer Petersilie.

Tipps für die Zubereitung von Pfannenbrot ohne Hefe

Den Teig nach dem Kneten 10 Minuten ruhen lassen. Dadurch verbessert sich die Konsistenz und die Pfannenbrote lassen sich leichter in Form bringen.

Verwende eine beschichtete Pfanne und erhitze sie gut, bevor du den Teig in die Pfanne gibst. Du brauchst KEIN Öl für die Pfanne. Das Mehl, das beim Formen haften bleibt, reicht aus, um die Pfannenbrote zu backen.

Unter einem sauberen Geschirrtuch abkühlen lassen. So bleibt das Naan-Brot schön weich.

Experimentiere mit verschiedenen Formen und Größen der Pfannenbrote, um sie je nach Verwendungszweck zu servieren. Wenn du sie füllen möchtest, z. B. wie einen Döner, kannst du aus dem Teig nur 4 statt 8 Pfannenbrote backen.

Variationen zum Rezept

Füge dem Teig geriebenen Knoblauch oder gehackte Kräuter hinzu, um den Geschmack zu verfeinern.

Ersetze Dinkelmehl durch Vollkornmehl für eine gesündere Variante.

Experimentiere mit verschiedenen Gewürzen wie Kreuzkümmel oder Koriander für eine aromatische Note.

Serviere das Pfannenbrot mit verschiedenen Dips wie Tzatziki oder Joghurtsoße.

Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot), auseinander gebrochen und mit einem Dip bestrichen

Welche Zutaten braucht man für das Pfannenbrot ohne Hefe?

Zutaten:

300 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
1/2 TL Meersalz
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron
120 g Naturjoghurt 3,5 %
80 ml Wasser
2 EL Olivenöl

Außerdem:

frische Petersilie

Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot), aufeinander gestapelt auf einem beschrifteten Backpapier

Wie bereitet man das Pfannenbrot ohne Hefe zu?

Zubereitung:

Zunächst die trockenen Zutaten, d.h. Mehl, Backpulver, Natron und Meersalz in einer Schüssel mischen.

Dann in der Mitte eine Mulde formen und das Wasser, den Joghurt und das Olivenöl hineingeben.

Knete alles mit den Händen zu einem Teig. Es kann sein, dass der Teig ein wenig klebrig aussieht, aber das ist genau richtig so.

Decke die Schüssel mit dem Teig ab und lass den Teig 10 Minuten ruhen.

Zubereitungsschritte Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot) 1/2
Zubereitungsschritte Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot) 1/2

Den Teig anschließend in 8 Portionen teilen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Fingern kleine (runde oder längliche) Fladen formen.

Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen (bei mir auf Stufe 6 – 7 von 9) und die Pfannenbrote ohne Öl in die Pfanne geben. (Das Mehl, das noch vom Formen an den Pfannenbroten haftet, reicht zum Backen aus.) Von jeder Seite 4-5 Minuten ausbacken.

Anschließend unter einem sauberen Geschirrtuch abkühlen lassen, damit sie schön weich bleiben.

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezeptkarte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Zubereitungsschritte Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot) 2/2
Zubereitungsschritte Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot) 2/2

Häufige Fragen und Antworten zum Pfannenbrot ohne Hefe

Pin zu Pinterest: Pfannenbrot ohne Hefe (indisches Naan-Brot)

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du das Pfannenbrot ohne Hefe nachgemacht? Dann schick mir dein Foto oder tagge mich auf Instagram #verzuckertbyolly. So habe ich die Möglichkeit, dein Bild zu sehen und zu bewundern. Ich freue mich schon darauf!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Pfannenbrot / Naan-Brot

“Schnelles Pfannenbrot ohne Hefe” inspiriert vom indischen Naan-Brot

Autor: Olly
Indisches Naan-Brot passt zu Gerichten wie Currys, Suppen, Salaten oder als Grillbeilage, kann gefüllt werden oder ist pur oder mit verschiedenen Dips und Aufstrichen ein leckerer Snack.
5 from 1 vote
Vorbereitung 5 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gericht Beilage, Brot
Küche Indisch
Portionen 8
Kalorien 174 kcal

Dazu brauchst du:

  • Schüssel
  • Pfanne

Zutaten
  

  • 300 g Dinkelmehl oder Weizenmehl
  • ½ TL Meersalz
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Natron
  • 120 g Naturjoghurt 3,5 %
  • 80 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl

Außerdem:

  • frische Petersilie

Anleitungen
 

  • Zunächst die trockenen Zutaten, d.h. Mehl, Backpulver, Natron und Meersalz in einer Schüssel mischen.
  • Dann in der Mitte eine Mulde formen und das Wasser, den Joghurt und das Olivenöl hineingeben.
  • Knete alles mit den Händen zu einem Teig. Es kann sein, dass der Teig ein wenig klebrig aussieht, aber das ist genau richtig so.
  • Decke die Schüssel mit dem Teig ab und lass den Teig 10 Minuten ruhen.
  • Den Teig anschließend in 8 Portionen teilen und auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche mit den Fingern kleine (runde oder längliche) Fladen formen.
  • Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer bis hoher Stufe erhitzen (bei mir auf Stufe 6 – 7 von 9) und die Pfannenbrote ohne Öl in die Pfanne geben. (Das Mehl, das noch vom Formen an den Pfannenbroten haftet, reicht zum Backen aus.) Von jeder Seite 4-5 Minuten ausbacken.
  • Anschließend unter einem sauberen Geschirrtuch abkühlen lassen, damit sie schön weich bleiben.

Notizen

  • Du kannst Dinkelmehl durch Weizenmehl ersetzen.
  • Natron trägt zur Lockerung des Teigs bei, aber du kannst es gegebenenfalls durch zusätzliches Backpulver ersetzen.
  • Du kannst die abgekühlten Brote einfrieren und bei Bedarf wieder aufwärmen.
Keyword Fladenbrot, Naan-Brot, ohne Hefe, Pfannenbrot
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Rezept teilen

2 Kommentare zu „Schnelles Pfannenbrot ohne Hefe – inspiriert vom indischen Naan-Brot (2024)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating