Köstliche Pesto-Blume aus Pizzateig: Schnell und einfach selber machen (2023)

Rezept teilen

Eine Pesto-Blume aus Pizzateig ist eine einfache und leckere Brotbeilage, die perfekt als Grillbeilage oder zu Suppen und Salaten gereicht werden kann. Darüber hinaus eignet sich die Pesto-Blume auch für ein Picknick oder ein Partybuffet.

Sie ist einfach und schnell zubereitet und schmeckt jedem. Die Blume ist außerdem gar nicht schwer zu formen. Wie das geht, zeige ich dir im Video ganz unten in der Rezeptkarte.

Für das Rezept brauchst du nur wenige Zutaten. Für den Hefeteig sind das: Mehl, Wasser, Hefe, Olivenöl und etwas Salz sowie Zucker. Die Füllung besteht aus Tomatenpesto und Basilikumpesto.

Alles in allem ist die Pesto-Blume ein köstliches Fingerfood, eben eine Kombination aus leckerem Pizzateig und würzigem Pesto alla Genovese und Pesto Rosso.

Wer sie einmal probiert hat, wird sie mit Sicherheit erneut backen.

Pesto-Blume aus Hefeteig auf einem goldenen Abkühlgitter

Ruckzuck-Variante der Pesto-Blume:

Wenn du noch nie einen Hefeteig gemacht haben solltest und das auch heute nicht ändern möchtest oder wenn du es eilig hast und die Gehzeit dir zu lange dauert, musst du trotzdem nicht auf dieses leckere Rezept verzichten.

Denn du kannst die Pesto-Blume auch mit gekauftem Pizzateig aus dem Kühlregal zubereiten. Wenn du also einen fertigen Teig verwenden möchtest, kaufe gleich 2 Packungen. Sonst wird deine Blume ziemlich klein.

Denn es werden 3 Kreise aus Teig gebraucht, die mit Pesto bestrichen und dann zu einer Blume geformt werden. Tipp: Achte auf ein qualitativ gutes Pesto, das macht geschmacklich einen enormen Unterschied.

Hefeteig selber machen:

Wenn du den Hefeteig selbst herstellen möchtest, besteht der erste Schritt der Zubereitung darin, den Teig vorzubereiten.

Für den Hefeteig gibst du alle Zutaten in eine Schüssel und verarbeitest sie zu einem glatten Teig. Dann muss der Teig an einem warmen Ort mindestens eine Stunde gehen. Nach dem Gehen teilst du den Teig in 3 gleich große Stücke und rollst sie rund aus.

Aus dem ausgerollten Teig schneidest du dann Kreise aus. Diese Kreise werden, mit Pesto bestrichen, übereinander gelegt und dann zu einer Blume geformt. Dann kann das Brot auch schon in den Ofen.

Pesto-Blume, bei der gerade eine Blüte abgezupft wird

Tipps zum Umgang mit Hefeteig:

  • Hefeteig mag Wärme, aber keine Hitze! Die zugefügte Flüssigkeit (Wasser oder Milch) sollte daher max. 37° C Grad haben.
  • Hefeteig immer gut kneten (ca. 5-10 Minuten). Perfekt ist er dann, wenn er sich vom Schüsselrand löst, schön glatt und geschmeidig ist. Dann sind die Zutaten miteinander verbunden und du hast genug Luft in den Teig eingearbeitet. Diese Luft hilft dem Gebäck nämlich dabei, im Ofen schön aufzugehen und gibt ihm diese typisch luftig-lockere Konsistenz.
  • Hefeteig sollte man immer abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Das ist zum Beispiel der Backofen, den man auf 40° C vorheizt, den Hefeteig hineinstellt und dann nur noch das Licht eingeschaltet lässt. Im Sommer kann man den Teig gut aufs Fensterbrett stellen (nicht direkt in die Sonne!) und im Winter an die Heizung. Das Volumen sollte sich dabei verdoppeln.
  • Hefeteig mag keine Zugluft, diese also unbedingt vermeiden.
  • Wenn du lieber mit frischer Hefe arbeitest, kannst du die Trockenhefe damit ersetzen. Dabei entspricht ein halber Würfel frische Hefe einem Päckchen Trockenhefe.

Pestoblume aus Pizzateig auf weißem Backpapier, mit Tomaten und Basilikum dekoriert

Rezept-Varianten:

  • Zunächst einmal musst du für das Pesto-Brot nicht zwangsläufig ein fertiges Pesto verwenden. Du kannst das Pesto auch selber machen, das ist nicht schwer und dauert auch nicht lange.
  • Dann gibt es viele verschiedene Pesto-Sorten. Probiere gern mal was Neues aus.
  • Du kannst das Pesto zusätzlich mit Pinienkernen bestreuen.
  • Auch gehobelter Parmesan oder ein anderer Käse kann auf dem Pesto verteilt werden. So wird es noch würziger und aromatischer.
  • Eine Kräuterbutter, selbst gemacht oder gekauft, lässt sich auch gut auf dem Hefeteig verstreichen. Für alle, die kein Pesto mögen.
  • Gleiche Optik, aber in Süß: die Nutella-Blume! Eine komplett andere Geschmacksrichtung, aber auch sagenhaft lecker. Hierfür wird allerdings ein süßer Hefeteig hergestellt. Zutaten: 500 g Mehl, 300 ml Milch, 80 g Zucker, 1 Päckchen Trockenhefe, 50 g Butter, 1 Prise Salz, Nutella zum Bestreichen der Böden, 1 Ei zum Bestreichen der Nutellablume Zubereitung: Die Butter in einem Topf mit der Milch aufwärmen, bis sie geschmolzen ist und anschließend abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen und die Butter-Milch Mischung dazu geben. Gut kneten und danach fortfahren wie beim Pesto-Blumen Brot, nur eben mit Nutella bestreichen, anstelle des Pestos.
  • Auch mit Mohn oder einer Butter-Zucker-Zimt-Mischung gefüllt, ist die Blume ein Geschmackserlebnis. Dabei den süßen Hefeteig herstellen, wie bei der Nutella-Blume beschrieben.

Pesto-Zopf, Nahaufnahme, angebissen

Die Pesto-Blume ist es wert, nachgebacken zu werden, denn sie ist:

  • lecker
  • knusprig
  • saftig
  • aromatisch
  • würzig
  • eine perfekte Grillbeilage/Partybrot
  • ideal für ein Buffet, einen Ausflug oder fürs Picknick
  • einfach
  • ein Hingucker

Wenn dir dieses Rezept gefällt, schau dir gern auch meine anderen Partybrote wie das Knoblauch-Mozzarella-Brot, den Knoblauch-Schinken-Käse-Zopf aus fertigem Pizzateig oder das Kräuterfaltenbrot an.

Pesot-Blume auf einem Holzbrett, mit Basilikum dekoriert

Welche Zutaten benötige ich für die Pesto-Blume?

Für den Hefeteig:

500 g Weizenmehl Typ 405

1 Päckchen Trockenhefe (7 g)

250 ml Wasser, lauwarm

3 EL Olivenöl

1 EL Salz

1 TL Zucker

Für die Füllung:

ca. 1/2 Glas Pesto alla Genovese (80 g)

ca. 1/2 Glas Pesto Rosso (80 g)

Zum Bestreichen:

etwas Milch

Pesto-Blume auf Zementuntergrund, ein Blütenblatt in einem schwarzen Teller mit Tomate und Basilikum

Wie bereite ich die Pesto-Blume zu?

Für den Hefeteig das Mehl und die Trockenhefe miteinander vermengen. Dann alle restlichen Zutaten, also das lauwarme Wasser, das Olivenöl, das Salz und den Zucker hinzufügen und mit deiner Küchenmaschine oder mit den Knethaken deines Mixers oder von Hand, in 5-10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 1/5
Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 1/5

Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Ein warmer Ort ist zum Beispiel der Backofen, der vorher auf 40 °C aufgeheizt und dann ausgeschaltet wird. Der Teig sollte keine Zugluft bekommen.

Das Volumen des Hefeteiges sollte sich nach der Gehzeit deutlich vergrößert haben.

Den aufgegangenen Teig nach der Gehzeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 3 Portionen teilen.

Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 2/5
Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 2/5

Jedes Teigstück anschließend zu einem Kreis von ca. 28 cm ausrollen.

Einen Teller oder den Boden einer Springform mit 26 cm Durchmesser auf den Teig legen und mit einem Messer oder Pizzaschneider den Kreis ausschneiden. Überschüssigen Teig entfernen.

Den ersten Kreis auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (wichtig, sonst hast du später Probleme, die schöne Blume auf dein Blech zu bekommen) und mithilfe einer *Winkelpalette oder eines Tortenhebers mit dem Pesto alla Genovese bestreichen. (Tipp: Das überschüssige Öl nicht verwenden.) Das Pesto nicht ganz bis zum Rand verstreichen, damit es nicht herausläuft.

Dann den zweiten, ausgerollten Kreis darauf legen.

Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 3/5
Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 3/5

Diesen nun mit dem Pesto Rosso bestreichen. Ebenfalls den Rand frei lassen.

Zuletzt den dritten Kreis darüber legen und die 3 Teigkreise am Rand zusammendrücken.

Nun ein kleines Glas in die Mitte des Teigs stellen und den Teig rundherum 16 Mal bis zum Glas einschneiden. Tipp: Falls du einen *Tortenteiler besitzt, kannst du ihn hierfür gut verwenden, um exakt gleich breite Streifen zu erhalten.

Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 4/5
Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 4/5

Um die Blume zu formen, immer zwei Streifen nehmen und jeweils zweimal nach außen drehen. Danach die Enden gut zusammen drücken (im Video zeige ich dir genau, wie es geht).

Den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Blume noch einmal gehen lassen, bis der Ofen heiß ist.

Für etwas Glanz die Pesto-Blume vor dem Backen noch mithilfe eines *Silikonpinsels mit Milch bestreichen und anschließend im unteren Drittel des Backofens für 20-25 Minuten backen.

Aus dem Backofen nehmen und warm genießen oder mit einem Handtuch abgedeckt auskühlen lassen und später servieren.

Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 5/5
Zubereitungsschritte: Pesto-Blume aus Pizzateig 5/5

Häufige Fragen und Antworten zu der Pesto-Blume

Pin zu Pinterest: Pesto-Blume

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du die Pesto-Blume nachgebacken? Dann schick mir dein Foto oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Pesto-Blume

Pesto-Blume aus Pizzateig

Olly
Eine Pesto-Blume aus Pizzateig ist eine einfache und leckere Brotbeilage, die perfekt als Grillbeilage oder zu Suppen und Salaten gereicht werden kann. Darüber hinaus eignet sich die Pesto-Blume auch für ein Picknick oder ein Partybuffet.
5 from 1 vote
Vorbereitung 1 Std. 30 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Deutschland
Portionen 8
Kalorien 348 kcal

Dazu brauchst du:

  • Küchenmaschine oder Handmixer
  • Nudelholz
  • Backblech und Backpapier
  • Winkelpalette oder Tortenheber
  • kleine Tasse
  • Messer oder Pizzaschneider

Zutaten
  

Für den Hefeteig:

  • 500 g Weizenmehl Typ 405
  • 1 Päckchen Trockenhefe 7 g
  • 250 ml Wasser lauwarm
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Zucker

Für die Füllung:

  • ca. 1/2 Glas Pesto alla Genovese 80 g
  • ca. 1/2 Glas Glas Pesto Rosso 80 g

Zum Bestreichen:

  • etwas Milch

Anleitungen
 

  • Für den Hefeteig das Mehl und die Trockenhefe miteinander vermengen. Dann alle restlichen Zutaten, also das lauwarme Wasser, das Olivenöl, das Salz und den Zucker hinzufügen und mit deiner Küchenmaschine oder mit den Knethaken deines Mixers oder von Hand, in 5-10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Den Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Ein warmer Ort ist zum Beispiel der Backofen, der vorher auf 40 °C aufgeheizt und dann ausgeschaltet wird. Der Teig sollte keine Zugluft bekommen.
  • Das Volumen des Hefeteiges sollte sich nach der Gehzeit deutlich vergrößert haben.
  • Den aufgegangenen Teig nach der Gehzeit auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 3 Portionen teilen.
  • Jedes Teigstück anschließend zu einem Kreis von ca. 28 cm ausrollen.
  • Einen Teller oder den Boden einer Springform mit 26 cm Durchmesser auf den Teig legen und mit einem Messer oder Pizzaschneider den Kreis ausschneiden. Überschüssigen Teig entfernen.
  • Den ersten Kreis auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen (wichtig, sonst hast du später Probleme, die schöne Blume auf dein Blech zu bekommen) und mithilfe einer *Winkelpalette oder eines Tortenhebers mit dem Pesto alla Genovese bestreichen. (Tipp: Das überschüssige Öl nicht verwenden.) Das Pesto nicht ganz bis zum Rand verstreichen, damit es nicht herausläuft.
  • Dann den zweiten, ausgerollten Kreis darauf legen.
  • Diesen nun mit dem Pesto Rosso bestreichen. Ebenfalls den Rand frei lassen.
  • Zuletzt den dritten Kreis darüber legen und die 3 Teigkreise am Rand zusammendrücken.
  • Nun ein kleines Glas in die Mitte des Teigs stellen und den Teig rundherum 16 Mal bis zum Glas einschneiden. Tipp: Falls du einen *Tortenteiler besitzt, kannst du ihn hierfür gut verwenden, um exakt gleich breite Streifen zu erhalten.
  • Um die Blume zu formen, immer zwei Streifen nehmen und jeweils zweimal nach außen drehen. Danach die Enden gut zusammen drücken (im Video zeige ich dir genau, wie es geht).
  • Den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Blume noch einmal gehen lassen, bis der Ofen heiß ist.
  • Für etwas Glanz die Pesto-Blume vor dem Backen noch mithilfe eines *Silikonpinsels mit Milch bestreichen und anschließend im unteren Drittel des Backofens für 20-25 Minuten backen.
  • Aus dem Backofen nehmen und warm genießen oder mit einem Handtuch abgedeckt auskühlen lassen und später servieren.

Video

Notizen

  • Achte auf ein qualitativ hochwertiges Pesto. Das macht geschmacklich enorm viel aus.
  • Aus dem Backofen nehmen und warm genießen oder mit einem Handtuch abgedeckt auskühlen lassen und später servieren.
  • Hefeteig schmeckt am frisch zubereitet. Du kannst die Blume aber auch am Folgetag, mit etwas Wasser befeuchtet, noch einmal kurz aufbacken. Dann schmeckt sie wieder wunderbar frisch und saftig.
Keyword Grillbeilage, Hefeteig, Pesto-Blume

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link].

Rezept teilen

2 Kommentare zu „Köstliche Pesto-Blume aus Pizzateig: Schnell und einfach selber machen (2023)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating