Schokoladenpudding im Thermomix® – Schnelles Rezept für süße Genussmomente (2023)

Rezept teilen

Schokoladenpudding im Thermomix® ist ein Dessert, das super schnell und einfach zubereitet ist.

Doch Schokopudding ist mehr als nur ein Dessert: Er weckt Erinnerungen und versprüht Liebe. Oder was kommt dir beim Stichwort Schokoladenpudding sofort in den Sinn? Ich denke sofort an meine Kindheit und die Nachmittage, an denen ich ihn genossen habe!

Der Schokoladenpudding schmeckt cremig und schokoladig. Das verdankt er einer Extraportion köstlicher Zartbitterschokolade.

Dieses Rezept für den besten Schokopudding der Welt ist übrigens eine gute Möglichkeit, übrig gebliebene Schokoweihnachtsmänner oder Schokoosterhasen zu verwerten. In einem hübschen Glas angerichtet, kommt der Schokoladenpudding noch besser zur Geltung und kann festlich dekoriert als klassisches Dessert zu jeder Feier serviert werden.

Probiere es aus und lass dich von der Einfachheit und dem Geschmack begeistern – Schokopudding selber machen war noch nie so einfach wie mit dem Thermomix®.

Anmerkung: Die Mengenangaben und Zubereitungsschritte für dieses Rezept findest du übrigens auch in der Rezeptkarte am Ende der Seite. Diese kannst du ganz einfach als PDF auf deinem PC speichern, ausdrucken oder weiterleiten. Viel Spaß dabei und guten Appetit.

Schokoladenpudding im Thermomix® in 2 Gläsern angerichtet, die auf einem Tablett in Betonoptik stehen.

Was ist Schokoladenpudding?

Schokoladenpudding ist ein cremiges Dessert. Er wird aus Milch, Zucker, Schokolade (oder Kakao) und Stärke hergestellt. Die Stärke verdickt den Pudding und verleiht ihm seine cremige Konsistenz.

Man kann den Pudding kalt oder warm servieren.

Schokoladenpudding ist ein klassisches Dessert, das sich seit jeher großer Beliebtheit erfreut. Vor allem Kinder lieben ihn wegen seines schokoladigen Geschmacks.

Grundzutaten für den Schokoladenpudding

Zartbitterschokolade: Für einen intensiven Schokoladengeschmack hochwertige Schokolade mit einem Kakaoanteil von 60 – 70% verwenden.

Milch: Für dieses Rezept verwende ich Vollmilch mit 3,5% Fett. Das ergibt eine besonders cremige Konsistenz. Du kannst aber auch andere Milchsorten verwenden. Für eine leichtere Variante nimm fettarme Milch. Verwende Mandelmilch, um dem Pudding einen leichten Mandelgeschmack zu geben und wenn du den Pudding milchfrei halten möchtest. Sojamilch ist eine weitere milchfreie Alternative. Kokosmilch verleiht dem Pudding einen exotischen Geschmack.
Denk aber daran, dass die Wahl der Milch den Geschmack und die Konsistenz des Puddings beeinflussen kann. Experimentiere nach deinen Vorlieben und Ernährungsgewohnheiten.

Ei: Dieses Rezept enthält die Zugabe von einem Ei. Dies ist jedoch nicht zwingend erforderlich. Vorteile der Zubereitung mit Ei: Cremigere Textur, zusätzliche Geschmacksnote, Stabilisierung des Puddings und bessere Konsistenz beim Abkühlen. Gründe für den Verzicht: In vegetarischen oder veganen Rezepten sowie in Rezepten für Personen mit einer Ei-Allergie oder besonderen diätetischen Bedürfnissen wird auf die Zugabe von einem Ei verzichtet, um das Rezept für alle zugänglich zu machen. Manche Menschen bevorzugen auch einfach einen leichteren, luftigeren Pudding ohne die Cremigkeit, die ein Ei verleihen könnte.

Zucker: Manche Menschen bevorzugen einen süßeren Geschmack. Andere möchten weniger Zucker verwenden. Beides ist möglich. Auch Zuckerersatz ist eine Möglichkeit.

Speisestärke: Die Stärke dient zur Verdickung des Puddings nach dem Abkühlen.

Schokoladenpudding im Thermomix® in einem Glas. Darin befindet sich ein Löffel, mit dem der Pudding entnommen wurde.

Du solltest den Schokoladenpudding im Thermomix® unbedingt einmal ausprobieren, denn er ist:

  • super schnell gemacht
  • so einfach in der Zubereitung
  • lecker – beliebt bei Groß und Klein
  • absolutes Soulfood
  • schokoladig
  • wandelbar
  • mit einfachen Zutaten
  • preiswert in der Herstellung

Kann ich dich mit weiteren Dessert-Ideen inspirieren? Dann schau doch einfach mal hier vorbei:

Tiramisu ohne Ei im GlasLotus-Biscoff DessertWeintrauben-Cookie DessertApfel-Crumble im GlasSpaghettieis-DessertBrownie-Quark-Dessert mit Kirschen, Mini Lotus Biscoff Cheesecake aus der MuffinformDickmann´s DessertErdbeer-Quark-NachspeiseBlaubeermuffins im GlasPanna cottaSchokomuffins mit flüssigem KernApple-Crumble

Schokoladenpudding im Thermomix® in einem Glas mit Schokostückchen und Zebraröllchen dekoriert. Ein goldener Löffel liegt quer über dem Glas

Tipps und Tricks für die Zubereitung von Schokoladenpudding im Thermomix®

Ist dein Schokopudding zu dünn? Füge nach Bedarf etwas Stärke hinzu und lasse den Pudding kurz weiterkochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Ist der Pudding zu süß oder nicht süß genug? Verändere die Menge des zugegebenen Zuckers nach deinem Geschmack. Wenn du es gesünder magst, kannst du den Zucker auch durch alternative Süßungsmittel wie Ahornsirup oder Stevia ersetzen.

Welche Schokolade ist geeignet? Verwende hochwertige Schokolade mit einem Kakaoanteil von 60 – 70 % für einen intensiven Geschmack. Ich empfehle nicht, Schokolade mit mehr als 70% Kakaoanteil zu verwenden, damit der Geschmack nicht zu bitter wird. Du kannst aber auch einen helleren Schokoladenpudding zubereiten, indem du einen Teil der dunklen Schokolade durch Vollmilchschokolade ersetzt (z. Bsp. 160 g dunkle Schokolade, 40 g Vollmilchschokolade). Beachte, dass dies den Geschmack und die Süße des Puddings beeinflussen kann.

Du möchtest den Pudding vorbereiten? Kein Problem, bereite den Pudding einen Tag im Voraus zu und bewahre ihn im Kühlschrank auf. Dabei solltest du den Pudding mit Frischhaltefolie abdecken, um zu verhindern, dass er eine Haut bildet.

Variationen zum Rezept:

Fruchtige Akzente setzen: Den Schokoladenpudding mit frischen Früchten wie Erdbeeren, Himbeeren oder Bananenscheiben servieren. Die süße Frische der Früchte ergänzt den Schokoladengeschmack.

Knusprigkeit durch Nüsse: Streue gehackte Nüsse deiner Wahl über den Pudding für eine knusprige Textur.

Kaffeegeschmack: Füge einen Esslöffel löslichen Kaffee oder Espresso hinzu, um dem Pudding eine leichte Kaffeenote zu verleihen. Dadurch kann der Schokoladengeschmack intensiviert werden.

Gewürz-Pudding: Experimentiere mit Gewürzen wie Zimt, Chili oder Vanille, um dem Pudding eine würzige Note zu verleihen. Ein Hauch Zimt passt besonders gut zu Schokolade.

Weiße Schokolade: Ersetze einen Teil der Zartbitterschokolade durch weiße Schokolade, um dem Pudding einen milderen, cremigeren Geschmack zu verleihen.

Alkoholische Note: Für Erwachsene kann ein Schuss Rum, Whisky oder Orangenlikör dem Pudding eine raffinierte, erwachsene Note verleihen.

Schokoladenpudding im Thermomix® in einem Glas von oben fotografiert. Mit Schokostücken verziert

Welche Zutaten braucht man für Schokoladenpudding?

Zutaten:

100 g Zartbitterschokolade, mind. 60%
500 g Milch, 3,5%
1 Ei
20 g Zucker
30 g Stärke

Für das Topping:

Schokoraspel, Sahne…

Schokoladenpudding im Thermomix® in einem Glas, mit Sahne, Zebraröllchen und Schokoraspeln dekoriert

Wie bereitet man den Schokoladenpudding im Thermomix® zu?

Zubereitung:

Die Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 10 zerkleinern. Tipp: Ich habe Blockschokolade verwendet und diese vorher mit einem Messer zerkleinert. Bei Tafelschokolade reicht es, sie in grobe Stücke zu brechen.

Jetzt den Rühraufsatz einsetzen!

Dann die restlichen Zutaten, also Zucker, Ei, Stärke und Milch dazugeben und 6,5 Min. / 100° / Stufe 4 aufkochen.

Den Pudding in kleine Gläser füllen (ich verwende für Desserts gerne solche *Teegläser), abkühlen lassen und vor dem Verzehr mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Hinweis: Wenn der Pudding dir zu fest erscheint, kannst du ihn durch Zugabe von etwas Milch geschmeidiger machen.

Serviervorschlag: Mit Sahne und geraspelter Schokolade servieren.

Zubereitungsschritte: Schokoladenpudding im Thermomix®
Zubereitungsschritte: Schokoladenpudding im Thermomix®

Häufige Fragen und Antworten zum Schokoladenpudding im Thermomix®

Pin zu Pinterest: Schokoladenpudding im Thermomix®

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den Schokoladenpudding im Thermomix® nachgemacht? Dann schick mir dein Foto oder tagge mich auf Instagram #verzuckertbyolly. So habe ich die Möglichkeit, dein Bild zu sehen und zu bewundern. Ich freue mich schon darauf!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Schokoladenpudding im Thermomix®

Schokopudding im Thermomix®

Autor: Olly
Der Schokoladenpudding schmeckt cremig und schokoladig. Das verdankt er einer Extraportion köstlicher Zartbitterschokolade.
5 from 1 vote
Vorbereitung 3 Minuten
Zubereitung 7 Minuten
Gericht Dessert
Küche Deutsch
Portionen 2
Kalorien 554 kcal

Dazu brauchst du:

  • Thermomix
  • Rühraufsatz
  • 2-4 Gläser ja nachdem wie groß die Portionen sein sollen

Zutaten
  

  • 100 g Zartbitterschokolade mind. 60 %
  • 500 g Milch 3,5 %
  • 1 Ei
  • 20 g Zucker
  • 30 g Stärke

Für das Topping:

  • Schokoraspel nach Belieben
  • Sahne nach Belieben

Anleitungen
 

  • Die Schokolade in Stücken in den Mixtopf geben und 10 Sek. / Stufe 10 zerkleinern. Tipp: Ich habe Blockschokolade verwendet und diese vorher mit einem Messer zerkleinert. Bei Tafelschokolade reicht es, sie in grobe Stücke zu brechen.
  • Jetzt den Rühraufsatz einsetzen!
  • Dann die restlichen Zutaten, also Zucker, Ei, Stärke und Milch dazugeben und 6,5 Min. / 100° / Stufe 4 aufkochen.
  • Den Pudding in kleine Gläser füllen (ich verwende für Desserts gerne solche Teegläser), abkühlen lassen und vor dem Verzehr mind. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  • Hinweis: Wenn der Pudding dir zu fest erscheint, kannst du ihn durch Zugabe von etwas Milch geschmeidiger machen.
  • Serviervorschlag: Mit Sahne und geraspelter Schokolade servieren.

Notizen

  • Im Kühlschrank aufbewahrt, bleibt der Pudding 2-3 Tage frisch.
  • Ich empfehle, den Schokoladenpudding nicht einzufrieren. Die Konsistenz eines aufgetauten Puddings ist nicht dieselbe!
  • Du kannst für das Schokoladenpudding-Rezept im Thermomix® auch andere Milchsorten als Vollmilch verwenden. Einige Alternativen und deren Auswirkungen findest du im Beitrag.
Keyword Dessert, Schokopudding
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Rezept teilen

1 Kommentar zu „Schokoladenpudding im Thermomix® – Schnelles Rezept für süße Genussmomente (2023)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating