Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert mit Frischkäse und Zimt (2023)

Rezept teilen

Bei diesem Nachtisch kann niemand widerstehen: Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert mit Frischkäse und Zimt!

Dieses Rezept ist perfekt für alle, die nach einem schnellen Dessert zum Vorbereiten suchen, denn es ist nicht nur unkompliziert, sondern auch ein echter Hingucker auf der Festtafel.

Das köstliche Schichtdessert vereint knusprige Streusel mit Haselnüssen, aromatisches Apfelkompott mit Zimt und einer herrlichen Creme.

Ob als gemütlicher Nachtisch im Herbst oder als Dessert zu Weihnachten, dieses Apfeldessert im Glas wird nicht nur dich, sondern auch deine Lieben begeistern!

In meinem einfachen Rezept, mit verständlicher Schritt-für-Schritt-Anleitung, zeige ich dir, wie die Zubereitung mit wenigen Handgriffen geht und wie du in kurzer Zeit ein absolut köstliches Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert mit Frischkäse und Zimt selbst machen kannst.

Anmerkung: Die Mengenangaben und Zubereitungsschritte für dieses Rezept findest du übrigens auch in der Rezeptkarte am Ende der Seite. Diese kannst du ganz einfach als PDF auf deinem PC speichern, ausdrucken oder weiterleiten. Viel Spaß dabei und guten Appetit.

Apfel-Crumble im Glas, Schichtdesserts auf einem länglichen Holztablett

Was versteht man unter “Apfel-Crumble im Glas – schnelles Schichtdessert”?

Beim Apfel-Crumble handelt es sich um ein Dessert, das in Schichten aufgebaut ist.

Die unterste Schicht besteht aus Haselnussstreuseln, darüber liegt eine Cremeschicht aus Frischkäse und Sahne. Ein herrlich duftendes Apfelkompott, verfeinert mit Zimt, bildet die nächste Schicht. Eine weitere knusprige Streuselschicht bildet den Abschluss.

Sowohl der Apfel als auch der Zimt sind angenehme Begleiter in der herbstlichen Jahreszeit und in der Adventszeit. Das macht ihn zum idealen Nachtisch zu Weihnachten oder an einem kalten Winterabend.

Apfel-Crumble im Glas, Schichtdessert auf einem Holztisch. Im Hintergrund unscharf Äpfel und weitere Gläschen

Du solltest den Apfel-Crumble im Glas unbedingt einmal ausprobieren, denn er ist:

  • mit köstlichen Äpfeln
  • mit einer knusprigen Streuselschicht
  • aromatisch
  • einfach herzustellen
  • schnell zubereitet
  • zum vorherigen Vorbereiten und Aufbewahren geeignet
  • mit Zimt
  • absolutes Soulfood, besonders an kalten Tagen
  • ideal als Weihnachtsdessert
  • ein Hingucker

Kann ich dich mit weiteren Rezepten inspirieren? Dann schau doch einfach mal hier vorbei: Apfel-StreuselkuchenZitronenkuchenNusskuchenversunkener ApfelkuchenButterkuchen ohne Hefe mit AprikosenRussischer ZupfkuchenBlechkuchen mit Schokolade, MarmorkuchenZimtschnecken-KuchenBlaubeer-StreuselkuchenKirsch-Streuselkuchen

Apfel-Crumble im Glas beim Auslöffeln

Variationen und Tipps für die Zubereitung von “Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert”

Frische Äpfel verwenden, um das beste Aroma zu erhalten. Statt Äpfeln kannst du übrigens auch Birnen oder Beeren verwenden.

Die Streusel können im Voraus zubereitet werden. Sie lassen sich in einem luftdichten Behälter oder Zip-Beutel aufbewahren. So können sie bei Zimmertemperatur 1-2 Wochen gelagert werden, gekühlt sogar noch länger. Man kann die Streusel übrigens auch gut einfrieren.

Du kannst die Creme auch verfeinern. Zum Beispiel mit Zimt oder Orangenextrakt.

Bereite das Dessert bis zu 2 Tage im Voraus zu und bewahre es im Kühlschrank auf. Die Streusel bleiben dabei schön knusprig.

Experimentiere mit verschiedenen Gewürzen wie Muskatnuss oder Ingwer

Füge gehackte Schokolade oder Karamellsauce für eine süße Überraschung hinzu.

Tipps für die Herstellung von Streuseln

Streusel zu machen ist ganz einfach. Es dauert nur ein paar Minuten. Um das beste Ergebnis zu erzielen, findest du hier einige Tipps. Mit diesen kleinen Hilfestellungen gelingen dir die perfekten Streusel, egal ob du sie für dieses Apfel-Crumble-Dessert, für Muffins oder für Kuchen verwenden möchtest.

  • Kalte Zutaten: Achte darauf, dass die Butter (in kleine Würfel geschnitten) kalt ist. Dies ist wichtig, um die richtige Textur der Streusel zu erhalten. Die kalte Butter wird in die trockenen Zutaten eingearbeitet und bildet kleine Klümpchen, die beim Backen für die Knusprigkeit sorgen.
  • Zuerst die trockenen Zutaten mischen und erst dann die kalte Butter hinzufügen. So wird die Butter gleichmäßig verteilt.
  • Nicht zu lange kneten. Wenn du die kalte Butter unter die trockenen Zutaten knetest, tue dies nicht zu lange, damit sich die Butter nicht zu sehr erwärmt. So bleiben die Streusel krümelig.
  • Kühle die Streusel für ca. 30 Minuten, bevor du sie backst.
  • Die Streusel locker auf dem Backblech verteilen. Nicht andrücken.
  • Achte auf die Backzeit. Die Backzeit hängt von der Größe der Streusel ab. Achte darauf, dass die Streusel goldbraun und knusprig sind, bevor du sie aus dem Ofen nimmst.
  • Lass die Streusel nach dem Backen abkühlen. Erst dann in das Dessert schichten oder luftdicht verpacken und aufbewahren. So bleiben sie knusprig.

Apfel-Crumble im Glas, Schichtdessert im Glas geschichtet. Streusel, Zimtstangen und Äpfel im Hintergrund

Welche Zutaten braucht man für Apfel-Crumble im Glas?

Zutaten für 6 Gläser

Für die Streusel:
150 g Dinkelmehl (oder Weizenmehl)
70 g gehackte Haselnüsse
80 g brauner Zucker
1 Prise Salz
100 g kalte Butter, in Stücken

Für die Creme:
200 ml Schlagsahne
200 g Frischkäse
50 g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt (oder 1 P. Vanillezucker)

Für das Apfel-Kompott:
6 Äpfel
70 g brauner Zucker
1 TL Zimt
2-3 EL Zitronensaft
1 EL Speisestärke

Apfel-Crumble im Glas, Schichtdesserts auf einem länglichen Holztablett

Wie bereitet man Apfel-Crumble im Glas zu?

Zubereitung:

Beginne mit der Zubereitung der Streusel: Dazu die trockenen Zutaten, d.h. Mehl, Haselnüsse, Zucker und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und kurz verrühren. Dann die kalte Butter in kleinen Würfeln dazugeben und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Tipp: Entscheidend ist, dass die Zutaten nicht zu lange zusammen geknetet werden. Sonst wird der Teig zu warm, klebrig und matschig. Durch das Kneten mit den Fingern entstehen je nach Belieben kleine, feine oder große, dicke Streusel.

Die Streusel ca. 30 Minuten kühl stellen. Dann den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Streusel gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und in ungefähr 15 Minuten knusprig backen. Anschließend abkühlen lassen. Wenn du sie im Voraus zubereitest, bewahre sie nach dem Auskühlen in einem luftdicht verschlossenen Behälter auf.

Zubereitungsschritte: Apfel-Crumble im Glas 1/4
Zubereitungsschritte: Apfel-Crumble im Glas 1/4

Für das Apfelkompott die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. In eine Pfanne oder einen Topf geben, Zitronensaft, Zimt und Zucker zugeben und bei mittlerer Hitze erhitzen. Unter gelegentlichem Rühren ca. 5-7 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Die Speisestärke wird mit so viel Wasser angerührt, bis sie sich aufgelöst hat, dann unter die Äpfel rühren und das Kompott eindicken lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Zubereitungsschritte: Apfel-Crumble im Glas 2/4
Zubereitungsschritte: Apfel-Crumble im Glas 2/4

Für die Creme zunächst die kalte Sahne steif schlagen. Frischkäse, Puderzucker und Vanilleextrakt zugeben. Mit einem Teigschaber zu einer glatten Creme verrühren.

Zubereitungsschritte: Apfel-Crumble im Glas 3/4
Zubereitungsschritte: Apfel-Crumble im Glas 3/4

Das Dessert schichten: Auf dem Boden der Dessertgläser (ich richte das Dessert gern in solchen *Teegläsern an) zuerst eine Schicht Streusel verteilen. Dann die Creme einfüllen, darauf das Apfelkompott verteilen und glattstreichen. Zuletzt kommt wieder eine Schicht knusprige Streusel in das Glas. Die Gläser mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Tipp: Vor dem Servieren noch etwas Karamellsoße über die Streusel geben.

Zubereitungsschritte: Apfel-Crumble im Glas 4/4
Zubereitungsschritte: Apfel-Crumble im Glas 4/4

Häufige Fragen und Antworten zum Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert mit Frischkäse und Zimt

Pin zu Pinterest: Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert mit Frischkäse und Zimt

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert mit Frischkäse und Zimt nachgemacht? Dann schick mir dein Foto oder tagge mich auf Instagram #verzuckertbyolly. So habe ich die Möglichkeit, dein Bild zu sehen und zu bewundern. Ich freue mich schon darauf!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Apfel-Crumble-im -Glas

Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert mit Frischkäse und Zimt

Autor: Olly
Dieses köstliche Schichtdessert vereint knusprige Streusel mit Haselnüssen, aromatisches Apfelkompott mit Zimt und einer herrlichen Creme.
5 von 3 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gericht Dessert
Küche Amerikanisch, Deutschland
Portionen 6
Kalorien 629 kcal

Dazu brauchst du:

  • Schüsseln
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Handmixer
  • Topf oder Pfanne
  • Backblech
  • Dessertgläser

Zutaten
  

Zutaten für 6 Gläser

    Für die Streusel:

    • 150 g Dinkelmehl oder Weizenmehl
    • 70 g gehackte Haselnüsse
    • 80 g brauner Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 100 g Butter kalt, in Stücken

    Für die Creme:

    • 200 ml Schlagsahne
    • 200 g Frischkäse
    • 50 g Puderzucker
    • 1 TL Vanille Extrakt oder 1 P. Vanillezucker

    Für das Apfel-Kompott:

    • 6 Äpfel
    • 70 g brauner Zucker
    • 1 TL Zimt
    • 3 EL Zitronensaft
    • 1 EL Speisestärke

    Anleitungen
     

    • Beginne mit der Zubereitung der Streusel: Dazu die trockenen Zutaten, d.h. Mehl, Haselnüsse, Zucker und eine Prise Salz in eine Schüssel geben und kurz verrühren. Dann die kalte Butter in kleinen Würfeln dazugeben und mit den Händen zu Streuseln verarbeiten. Tipp: Entscheidend ist, dass die Zutaten nicht zu lange zusammen geknetet werden. Sonst wird der Teig zu warm, klebrig und matschig. Durch das Kneten mit den Fingern entstehen je nach Belieben kleine, feine oder große, dicke Streusel.
    • Die Streusel ca. 30 Minuten kühl stellen. Dann den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen, die Streusel gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und in ungefähr 15 Minuten knusprig backen. Anschließend abkühlen lassen. Wenn du sie im Voraus zubereitest, bewahre sie nach dem Auskühlen in einem luftdicht verschlossenen Behälter auf.
    • Für das Apfelkompott die Äpfel schälen, entkernen und würfeln. In eine Pfanne oder einen Topf geben, Zitronensaft, Zimt und Zucker zugeben und bei mittlerer Hitze erhitzen. Unter gelegentlichem Rühren ca. 5-7 Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel weich sind. Die Speisestärke wird mit so viel Wasser angerührt, bis sie sich aufgelöst hat, dann unter die Äpfel rühren und das Kompott eindicken lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
    • Für die Creme zunächst die kalte Sahne steif schlagen. Frischkäse, Puderzucker und Vanilleextrakt zugeben. Mit einem Teigschaber zu einer glatten Creme verrühren.
    • Das Dessert schichten: Auf dem Boden der Dessertgläser zuerst eine Schicht Streusel verteilen. Dann die Creme einfüllen, darauf das Apfelkompott verteilen und glattstreichen. Zuletzt kommt wieder eine Schicht knusprige Streusel in das Glas. Die Gläser mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Tipp: Vor dem Servieren noch etwas Karamellsoße über die Streusel geben.

    Video

    Notizen

    • Du kannst den Apfel-Crumble im Glas bis zu 2 Tage im Voraus vorbereiten und bis zum Servieren kalt stellen. Alternativ kannst du die Streusel bereits 1-2 Wochen vorher backen und luftdicht aufbewahren. Die Creme und die Äpfel bereite dann später zu und schichte anschließend alles.
    • Die Haselnüsse können auch durch Walnüsse, Mandeln oder Pekannüsse ausgetauscht werden.

    Eigene Notizen

    Keyword Apfel Crumble, Apfelkompott, Dessert im Glas, Schichtdessert
    Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

    Rezept teilen

    6 Kommentare zu „Apfel-Crumble im Glas: Schnelles Schichtdessert mit Frischkäse und Zimt (2023)“

    1. 5 Sterne
      Ein traumhaft leckere Nachtisch.
      Leider aber nicht schnell in der Zubereitung, sondern sehr aufwendig. War mir aber bewusst, als ich das Rezept gelesen habe. Der Aufwand lohnt sich allemal, die Gäste waren begeistert.
      Vielen Dank!

    Kommentar verfassen

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Rezept Bewertung