Zimtschnecken-Kuchen: Ein einfaches und köstliches Blechkuchen-Rezept

Rezept teilen

Heute geht es um meinen geliebten Zimtschnecken-Kuchen – ein Traum aus Zimt, der im Handumdrehen auf deinem Kuchenteller landet!

Saftiger Teig, der sich mit der Wärme des Zimts verbindet, erzeugt eine Symphonie der Aromen, die einfach unvergleichlich ist.

Mit meinem einfachen Rezept zauberst du blitzschnell einen herrlich saftigen Blechkuchen, der nicht nur fürs Büro perfekt ist.

Ein Rührteig, eine Prise Liebe und schon kannst du dich auf den unwiderstehlichen Duft verführerischen Zimts freuen.

Einfach, schnell und ein absoluter Renner! Dieser Blechkuchen wird jeden beeindrucken!

Anmerkung: Die Mengenangaben und Zubereitungsschritte für dieses Rezept findest du übrigens auch in der Rezeptkarte am Ende der Seite. Diese kannst du ganz einfach als PDF auf deinem PC speichern, ausdrucken oder weiterleiten. Viel Spaß dabei und guten Appetit.

Zimtschneckenkuchen auf einem Tortenheber

Der Zimtschnecken-Kuchen ist perfekt für alle, die es nicht so mit Hefeteig haben oder die an einem Sonntag zwar echt Lust auf Zimtschnecken haben, denen aber die Hefe fehlt.

Oder aber auch für die Bäcker der schnellen spontanen Küche, die JETZT Hunger auf Kuchen haben und nicht erst ungeduldig warten wollen, bis der Hefeteig aufgegangen ist.

Einen riesengroßen Vorteil hat der Kuchen zu klassischen Zimtschnecken: Er schmeckt auch noch nach 2-3 Tagen sehr gut, ist saftig und locker. Zimtschnecken aus Hefeteig sollte man dagegen am Tag des Backens verputzen.

Diese Variante eines Zimtkuchens ist so schön einfach. Der Rührteig ist im Handumdrehen gemacht und so kann der Kuchen, auch noch warm, kurz nach dem Backen serviert werden.

Zimtschneckenkuchen, Kuchenstücke auf einem Holzbrett

Was benötige ich für den Zimtschnecken-Kuchen?

Du brauchst für den Rührteig weiche Butter, Eier, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Milch und etwas Salz.

Die Butter wird mit dem Zucker verrührt, dann kommen die restlichen Zutaten hinzu und werden nur kurz zu einer homogenen Masse gerührt. Schon ist der Rührteig fertig. Schnell und einfach also, wie wir es am liebsten haben. 🙂

Für die Zucker-Zimtmischung nehmen wir braunen Zucker, dazu Butter, Zimt und etwas Mehl. Dir mag die Zimtmenge vielleicht viel erscheinen, aber vertrau mir, gerade das macht es hinterher aus! Der leckere Zucker-Zimt-Swirl!

Die Glasur besteht aus Crème fraîche, Puderzucker und einem Schuss Milch. Das passt für mich so wunderbar zusammen. Der Kuchen steht den traditionellen Zimtschnecken wirklich in nichts nach!

Zimtschneckenkuchen auf Tellern mit  Goldrand sowie goldenen Löffeln

Du solltest diesen Zimtschnecken-Kuchen unbedingt und am besten sofort nachbacken, denn er ist:

  • so schnell gebacken
  • zudem total einfach für jeden Backanfänger geeignet
  • locker
  • saftig
  • fluffig
  • zimtig
  • ideal zum Mitnehmen
  • schmeckt auch am 2 und 3 Tag wie frisch gebacken

Du möchtest doch lieber Zimtschnecken in ihrer klassischen Form backen? Auch dafür habe ich hier ein leckeres und schnelles Rezept für dich. Auch die Hefeschnecken mit Blaubeeren kann ich dir sehr empfehlen. Manchmal darf man für Hefeschnecken auch einen Fertighefeteig zur Hand nehmen. Wie du Hefeschnecken damit zubereitest, kannst du in meinem Rezept Schnelle Apfel-Zimtschnecken nachlesen.

Zimtschneckenkuchen auf einem Holzbrett, Kuchenstück auf einem Tortenheber

Welche Zutaten benötige ich für den Zimtschnecken-Kuchen?

Für den Rührteig:

75 g Butter, weich
2 Eier, Gr. M
350 ml Milch
400 g Mehl
1 P. Backpulver
150 g Zucker
1 P. Vanillezucker
1 Prise Salz

Für die Zucker-Zimtfüllung:

120 g Butter
100 g brauner Zucker
1 EL Mehl
1 EL Zimtpulver, gehäuft

Für die Glasur:

160 g Crème fraîche
50 g Puderzucker
1-2 Schuss Milch

Zimtschneckenkuchen auf einem Tortenheber

Wie bereite ich den Zimtschnecken-Kuchen zu?

Zubereitung:

Heize deinen Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Stelle eine eckige Backform/Auflaufform (Maße ca. 35 x 25 cm) bereit oder stelle einen Backrahmen auf ein mit *Backpapier belegtes Backblech.

Gib für den Rührteig zuerst die zimmerwarme Butter in eine Schüssel und rühre sie mit den Rührstäben deines *Mixers durch.

Anschließend fügst du die Eier hinzu und schlägst die Butter-Eier Mischung etwa 3 Minuten cremig auf.

Vermische das Mehl mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Salz und dem Backpulver.

Füge die Mehlmischung und die Milch zu der Butter-Eier Masse hinzu und verrühre alles kurz auf niedrigerer Stufe und dann auf höchster Stufe bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben und ein homogener Teig entstanden ist.

Streiche den Teig in deiner vorbereiteten Form glatt.

Zubereitungsschritte: Zimtschneckenkuchen 1/4
Zubereitungsschritte: Zimtschneckenkuchen 1/4

Für die Zucker-Zimtfüllung gibst du die Butter in einen Topf und lässt sie dort auf niedriger Stufe schmelzen.

Mische den Zucker mit dem Mehl und dem Zimt in einer Schüssel.

Gib die zerlassene Butter hinzu und rühre die Mischung mit einem Schneebesen glatt.

Zubereitungsschritte: Zimtschneckenkuchen 2/4
Zubereitungsschritte: Zimtschneckenkuchen 2/4

Verteile die Zucker-Zimtmischung auf deinem Kuchen.

Für die Marmorierung nimmst du nun eine Gabel (oder ein Holzstäbchen) und ziehst sie spiralförmig durch den gesamten Teig.

Backe den Kuchen nun für ca. 25 Minuten im unteren Drittel deines Backofens.

Anschließend holst du ihn aus dem Ofen und verstreichst direkt die Glasur darauf, die du während der Backzeit zubereitest.

Zubereitungsschritte: Zimtschneckenkuchen 3/4
Zubereitungsschritte: Zimtschneckenkuchen 3/4

Gib das Crème fraîche und den Puderzucker in eine Schüssel und rühre es glatt.

Gib noch einen Schuss Milch dazu, damit die Mischung etwas dünnflüssiger ist und sich besser verstreichen lässt. Aber nicht zu viel, denn die Glasur verflüssigt sich durch den warmen Kuchen sowieso noch.

Verstreiche die Glasur direkt nach dem Backen auf dem Zimtschnecken-Kuchen mit einer *Winkelpalette oder einem Tortenheber.

Zubereitungsschritte: Zimtschneckenkuchen 4/4
Zubereitungsschritte: Zimtschneckenkuchen 4/4

Wie lange ist der Zimtschnecken-Kuchen haltbar?

Der Kuchen ist so saftig, locker und fluffig. Er schmeckt tatsächlich auch 1-2 Tage später noch genauso gut wie am ersten Tag.

Bewahre den Kuchen an einem kühlen Ort und luftdicht verpackt auf.

Kann ich auch eine andere Glasur für den Zimtschnecken-Kuchen verwenden?

Natürlich! Du kannst gern auch eine Glasur mit Frischkäse zubereiten. Dazu einfach Frischkäse anstelle von Crème fraîche mit Puderzucker und Milch verrühren.

Zimtschneckenkuchen auf einem Zeitungspapier serviert

Fragen und Antworten zum Zimtschnecken-Kuchen

Zimtschnecken-Kuchen-Pin

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den Zimtschnecken-Kuchen nachgebacken? Dann schick mir gern Fotos oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir gern auch auf Pinterest und Instagram, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo. 

Zimtschnecken-Kuchen auf einem Tortenheber präsentiert

Zimtschneckenkuchen

Autor: Olly
Die schnelle Alternative zu Cinnamon Rolls
5 von 15 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 25 Minuten
Gericht Kuchen
Küche Amerikanisch, Deutschland
Portionen 12
Kalorien 380 kcal

Zutaten
  

Für den Rührteig:

  • 75 g Butter weich
  • 2 Eier Gr. M
  • 350 ml Milch
  • 400 g Mehl
  • 1 P. Backpulver
  • 150 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für die Zucker-Zimtfüllung:

  • 120 g Butter
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 EL Mehl
  • 1 EL Zimtpulver gehäuft

Für die Glasur:

  • 160 g Crème fraîche alternativ Schmand, Saure Sahne oder Frischkäse
  • 50 g Puderzucker
  • 1 Schuss Milch

Anleitungen
 

Vorbereitungen:

  • Heize deinen Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
  • Stelle eine eckige Backform/Auflaufform (Maße ca. 35 x 25 cm) bereit oder stelle einen Backrahmen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.

Rührteig herstellen:

  • Gib zuerst die zimmerwarme Butter in eine Schüssel und rühre sie mit den Rührstäben deines Mixers durch.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Anschließend fügst du die Eier hinzu und schlägst die Butter-Eier Mischung etwa 3 Minuten cremig auf.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Vermische das Mehl mit dem Zucker, dem Vanillezucker, dem Salz und dem Backpulver.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Füge die Mehlmischung und die Milch zu der Butter-Eier Masse hinzu und verrühre alles kurz auf niedrigerer Stufe und dann auf höchster Stufe bis sich alle Zutaten miteinander verbunden haben und ein homogener Teig entstanden ist.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Streiche den Teig in deiner vorbereiteten Form glatt.
    Zimtschnecken-Kuchen

Zucker-Zimtmischung zubereiten:

  • Für die Zucker-Zimtfüllung gibst du die Butter in einen Topf und lässt sie dort auf niedriger Stufe schmelzen.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Mische den Zucker mit dem Mehl und dem Zimt in einer Schüssel.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Gib die zerlassene Butter hinzu und rühre die Mischung mit einem Schneebesen glatt.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Verteile die Zucker-Zimtmischung auf deinem Kuchen.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Für die Marmorierung nimmst du nun eine Gabel (oder ein Holzstäbchen) und ziehst sie spiralförmig durch den gesamten Teig.
    Zimtschnecken-Kuchen

Backen:

  • Backe den Kuchen nun für ca. 25 Minuten im unteren Drittel deines Backofens.
  • Anschließend holst du ihn aus dem Ofen und verstreichst direkt die Glasur darauf, die du während der Backzeit zubereitest.

Glasur vorbereiten:

  • Gib das Crème fraîche und den Puderzucker in eine Schüssel und rühre es glatt.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Gib noch einen Schuss Milch dazu, damit die Mischung etwas dünnflüssiger ist und sich besser verstreichen lässt. Aber nicht zu viel, denn die Glasur verflüssigt sich durch den warmen Kuchen sowieso noch.
    Zimtschnecken-Kuchen
  • Verstreiche die Glasur direkt nach dem Backen auf dem Zimtschnecken-Kuchen mit einer *Winkelpalette oder einem Tortenheber.
    Zimtschnecken-Kuchen
Keyword Cinnamon Rolls, Cinnamon Swirl Cake, Zimtschnecken, Zimtschneckenkuchen
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Rezept teilen

33 Kommentare zu „Zimtschnecken-Kuchen: Ein einfaches und köstliches Blechkuchen-Rezept“

          1. Hallo, für eine glutenfreie Variante des Zimtschneckenkuchens könntest du einen glutenfreien Mehlersatz verwenden. Hier sind einige Optionen, die du ausprobieren könntest: Glutenfreies Allzweckmehl (Es gibt viele glutenfreie Mehlmischungen auf dem Markt, die speziell für den Ersatz von Weizenmehl in Rezepten entwickelt wurden.), Mandelmehl (Es verleiht dem Teig eine leicht nussige Note. Beachte jedoch, dass Mandelmehl oft feiner gemahlen ist als Weizenmehl, daher könnte die Konsistenz des Kuchens variieren. Möglicherweise musst du die Flüssigkeitsmenge im Rezept anpassen.), Reismehl (Reismehl ist eine einfache glutenfreie Option. Du könntest es allein verwenden oder mit anderen Mehlsorten mischen, um eine bessere Textur zu erzielen.). Dies sind nur Vorschläge, getestet habe ich den Kuchen mit anderen Mehlsorten noch nicht. Stelle sicher, dass der von dir gewählte Mehlersatz für die Verwendung in Backwaren geeignet ist. Glutenfreie Mehlmischungen variieren, und einige enthalten bereits Backpulver und Bindemittel. Experimentiere vielleicht mit kleinen Mengen, um das beste Ergebnis zu erzielen, und passe bei Bedarf die Flüssigkeitsmenge an. Gutes Gelingen, Olly

          2. 5 Sterne
            Vielen Dank für deine Anregungen. Ich werde einfach mal experimentieren.
            Welche Konsistenz sollte der Teig denn haben?

          3. Der Zimtschneckenkuchenteig sollte eine glatte und homogene Konsistenz haben. Ein Rührteig für diesen Kuchen sollte dickflüssig sein. Er sollte sich gut rühren lassen und eine gleichmäßige Masse ergeben. Bei der Verwendung von glutenfreiem Mehl könnte die Textur etwas anders sein. In diesem Fall ist es wichtig, die Anweisungen für das jeweilige glutenfreie Mehl zu beachten und gegebenenfalls die Flüssigkeitsmenge anzupassen.

  1. 5 Sterne
    Super fein und fluffig! Nicht zu süss und nicht zu zimtig. Einfach herrlich! Den mach ich bald wieder. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!

    1. 5 Sterne
      Hallo,
      ich habe den Kuchen vor einer Weile bereits ausprobiert und alle waren so begeistert, dass ich ihn gerne für die Einschulung meines Sohnes backen würde. Meinst du der würde auch in einer Springform klappen?
      Liebe Grüße
      Irina

      1. Hallo Irina, schön, dass der Kuchen bei deiner Familie so gut angekommen ist! Du kannst den Kuchen natürlich auch in einer Springform backen. Du solltest dann nur die Menge anpassen. Bei einer Springform mit 26 cm Durchmesser wäre das ein Umrechnungsfaktor von 0,6. Also statt 400 g Mehl nur 240 g Mehl usw. Beachte auch, dass sich die Backzeit dadurch leicht verändern kann. Viele Grüße und einen schönen Schulanfang! Olly

    1. Hallo Emely, ja, in der Rezeptkarte habe ich auch Alternativen angegeben. Du kannst stattdessen Schmand, Saure Sahne oder Frischkäse (Doppelrahmstufe) nehmen. Lg

  2. 5 Sterne
    Ich habe es veganisiert (statt 2 Eier habe ich Leinsamen benutzt) und Creme Vega sowie Hafermilch. Perfekt! Sehr lecker. Ob er am 2. Tag noch schmeckt, wird sich nie zeigen, denn das Blech ist bereits leer. 😉

  3. 5 Sterne
    Danke für das Rezept!
    Der Kuchen ist wirklich superlecker. Sehr lecker zimtig, fluffig, cremig.
    Da wir zu dritt sind, hat er tatsächlich schon 2 Tage „überlebt“. Sonst wäre er schon aufgefuttert.
    Ich habe die Zuckermenge etwas reduziert. Insgesamt um ca 60 g.
    Der Kuchen ist für unseren Geschmack immer noch süß genug.
    Herzliche Grüße
    Kerstin

  4. Pingback: CreativeRabbit

  5. 5 Sterne
    Habe heute den Kuchen das erste Mal gebacken, und ich bin einfach begeistert!!! Soooo lecker, habe zum Teig auch noch einen Apfel kleingeschnitten und mit dazu!! Einfach ein Gedicht!!😋 Danke für das tolle Rezept!!

  6. 5 Sterne
    Hat heute ein Kollege mitgebracht für dessen Freundin es auch ein Zufallsrezept war. Soooo lecker, dass ich ihn gleich morgen für meine Frau backe wenn sie von der Arbeit kommt.

    1. Vielen Dank für den lieben Kommentar, Thomas! Das freut mich! Ich hoffe, deine Frau wird ebenfalls ein Fan dieses einfachen und leckeren Zimtschnecken-Kuchens. 🙂 Liebe Grüße, Olly

  7. Evelyn Emma Hartmann

    5 Sterne
    Hey, ich hab weder einen Backrahmen noch eine Auflaufform in der Form und Größe. Könnte ich den Kuchen auch auf dem Backblech backen ?
    Um wieviel mehr muß ich das Rezept anpassen? Verdoppeln?
    Danke für deine Antwort.

    1. Hallo Evelyn Emma, ja du kannst den Kuchen auch auf einem normalen Backblech backen. 🙂 Dann aber nur die 1,5- fache Menge der Zutaten verwenden. Das doppelte wäre zu viel. (Tipps am Rande: 1. Es gibt im Internet viele Umrechnungstabellen, womit du auf deine vorhandenen Bleche/Springformen umrechnen kannst. 2. Niemals Kuchen in einer Auflaufform aus Glas backen.) Beachte auch, dass die Backzeit etwas länger betragen könnte. Mache zum Ende hin auf jeden Fall die Stäbchenprobe, um zu prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist. Liebe Grüße, Olly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung