Versunkener Apfelkuchen nach Omas Art: Ein leckeres Rezept für einen saftigen Kuchen voller Äpfel

Rezept teilen

Eigentlich ist der Herbst ja für seine Apfelzeit bekannt, aber Apfelkuchen kann man zum Glück immer essen. Für diesen versunkenen Apfelkuchen stellst du selbst als Backanfänger ganz schnell und einfach einen Rührteig her, füllst diesen in eine Springform und drückst ein paar geviertelte Äpfel kranzförmig in den Teig. Du kannst den Teig im Thermomix® herstellen oder ganz fix mit dem Handrührgerät.

Sein Geheimnis: Nach dem Backen wird der Apfelkuchen mit etwas erwärmter Aprikosenmarmelade glasiert und mit Puderzucker bestreut. Das macht, neben den aromatischen Äpfeln und dem saftigen Rührteig, diesen Apfelkuchen aus.

Es gibt doch in jeder Familie diesen einen Apfelkuchen, eben den Apfelkuchen wie Oma ihn immer gebacken hat. Hast du bereits so ein Rezept oder bist du noch auf der Suche nach dem perfekten Apfelkuchen-Rezept mit Geling-Garantie?

Übrigens: Bei Oma kamen immer noch Rosinen in den Apfelkuchen. Wenn du Rosinen magst, gib eine Handvoll davon vor dem Backen auf die Äpfel.

Versunkener Apfelkuchen auf einer Metall-Platte

Was tun, wenn der Teig flockt?

Alle Zutaten für den Rührteig sollten dieselbe Temperatur haben. Also am besten alle Zutaten für den Teig (Butter, Zucker, Eier usw.) einfach nebeneinander auf den Küchentresen legen. Angenommen, deine Küche hat 22° Grad, dann haben nach 2-3 Stunden auch Butter, Zucker, Eier usw. nach dieser Zeit diese Temperatur angenommen.

Sind deine Eier zu kalt, bzw. haben sie eine andere Temperatur als die Butter, können sich diese beiden Zutaten nicht miteinander verbinden. Was ist die Folge? Du hast eine unansehnliche, flockige Brühe. Was kannst du in diesem Fall tun? Da gibt es einige Möglichkeiten, 2 davon nenne ich dir hier:

a) Stelle die Rührschüssel in ein handwarmes Wasserbad und mixe die Masse mit dem Handmixer weiter. Sobald alle Zutaten dieselbe Temperatur angenommen haben, vor allem wenn die Butter wieder weich geworden ist (aber bitte nicht zu lange in dem Wasserbad lassen, die Butter soll nicht flüssig werden), wird die Masse sofort wieder cremig, wie sie sein sollte und du kannst weiter machen.

b) Gib ein wenig Mehl dazu, das bindet die Flüssigkeit und der Teig wird wieder fluffig. Aber Achtung, nicht zu viel Mehl zugeben (ca. 2 EL) sonst wird dein Rührteig zäh. Nur wenig Mehl dazu und mixen bis alles cremig ist und dann erst das restliche Mehl dazu und nur noch kurz mixen.

Wie lange ist der versunkene Apfelkuchen haltbar?

Du kannst den Apfelkuchen bis zu 5 Tage gut verpackt im Kühlschrank aufbewahren. Dafür den Kuchen mit Folie abdecken oder in eine Frischhaltebox geben. Da dieser Kuchen warm am besten schmeckt, kannst du ihn vor dem Verzehr noch einmal kurz im Backofen erwärmen.

Kann man den Apfelkuchen einfrieren?

Ja, der Apfelkuchen lässt sich gut einfrieren. Dazu den erkalteten Kuchen im Ganzen oder die einzelnen Stücke möglichst luftdicht in Frischhaltefolie wickeln und für bis zu 3 Monate in den Gefrierschrank geben. Zum Auftauen einfach aus dem Gefrierfach nehmen und in der Frischhaltefolie auftauen lassen, damit der Kuchen saftig bleibt.

Versunkener Apfelkuchen, Kuchenstück mit einer Tasse Kaffee auf einem kleinen Holz-Servierbrett

Du solltest diesen versunkenen Apfelkuchen unbedingt einmal nachbacken, denn er ist:

  • in 10 Minuten vorbereitet
  • saftig
  • aromatisch
  • gelingsicher
  • gut vorzubereiten
  • mit gewöhnlichen Zutaten hergestellt
  • schnell
  • einfach
  • familientauglich, schmeckt Jung und Alt
  • lange haltbar

Wenn du noch mehr Rezepte mit Äpfeln suchst, schau dir doch gern mal den Apfelkuchen ohne Mehl, den Apfelkuchen mit Mandeln oder auch die schnellen Apfel-Zimtschnecken an.

Versunkener Apfelkuchen auf einem runden Holzbrett

Welche Zutaten benötige ich für den versunkenen Apfelkuchen?

Für den Teig:

130 g Butter, weich, in Stücken (und etwas mehr zum Einfetten)

120 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

3 Eier, Gr. M, zimmerwarm

200 g Mehl Type 550 (oder Type 405)

2 TL Backpulver, gestrichen

30 g Milch

Außerdem:

3-4 Äpfel, geschält und entkernt

1 EL Aprikosenmarmelade

Puderzucker

Versunkener Apfelkuchen, Kuchenstück mit Sahne und einer Tasse Kaffee auf einem kleinen Holz-Servierbrett

Wie bereite ich den versunkenen Apfelkuchen im Thermomix® zu?

Zubereitung:

Zuerst die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Danach fächerförmig einschneiden.

Anschließend den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.

Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Seiten fetten.

Für den Teig die zimmerwarme Butter, den Zucker, den Vanillezucker und die Eier in den Mixtopf geben und 1 Min. / Stufe 5 vermengen.

Mit einem Teigschaber alles nach unten schieben.

Danach das Mehl, sowie das Backpulver und die Milch hinzufügen und 3 Min. / Stufe 4,5 verrühren.

Den Teig nun in die vorbereitete Springform einfüllen und die Äpfel darauf verteilen.

Im unteren Drittel des Backofens für ca. 25 Minuten backen.

Den noch heißen Kuchen mit erwärmter Aprikosenmarmelade bestreichen.

Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen und nach Belieben mit etwas Sahne servieren.

Zubereitungsschritte für den versunkenen Apfelkuchen 1/2
Zubereitungsschritte für den versunkenen Apfelkuchen 1/2
Zubereitungsschritte für den versunkenen Apfelkuchen 2/2
Zubereitungsschritte für den versunkenen Apfelkuchen 2/2

Wie bereite ich den versunkenen Apfelkuchen ohne Thermomix® zu?

Gib die Butter in einer Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben deines Mixers geschmeidig.

Füge dann nach und nach den Zucker und den Vanillin-Zucker hinzu, bis eine gebundene Masse entsteht.

Rühre jetzt jedes Ei einzeln, für 30-60 Sekunden auf höchster Stufe unter.

Mische das Mehl mit dem Backpulver und rühre es kurz auf mittlerer Stufe abwechselnd mit der Milch unter (in 2 Portionen).

Befolge ab hier die weiteren Schritte, wie im Rezept oben beschrieben.

Fragen und Antworten zum versunkenen Apfelkuchen

Pin zu Pinterest: Apfelkuchen

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den versunkenen Apfelkuchen nachgebacken? Dann schick mir gern Fotos oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir gern auch auf Pinterest und Instagram, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo. 

Versunkener Apfelkuchen

Versunkener Apfelkuchen

Olly
Versunkener Apfelkuchen wie von Oma, für die Zubereitung im Thermomix® oder mit dem Handrührgerät.
5 from 1 vote
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 25 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutschland
Portionen 12
Kalorien 220 kcal

Dazu brauchst du:

  • Thermomix oder Handrührgerät
  • Springform 26 cm Durchmesser
  • Backpapier
  • Messer und Sparschäler
  • Teigschaber
  • Pinsel

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 130 g Butter weich, in Stücken (und etwas mehr zum Einfetten)
  • 120 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 3 Eier Gr. M, zimmerwarm
  • 200 g Mehl Type 550 oder Type 405
  • 2 TL Backpulver gestrichen
  • 30 g Milch

Außerdem:

  • 3-4 Äpfel geschält und entkernt
  • 1 EL Aprikosenmarmelade
  • Puderzucker

Anleitungen
 

Wie bereite ich den versunkenen Apfelkuchen im Thermomix® zu?

  • Zuerst die Äpfel schälen, entkernen und vierteln. Danach fächerförmig einschneiden.
  • Anschließend den Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
  • Eine Springform mit Backpapier auslegen und die Seiten fetten.
  • Für den Teig die zimmerwarme Butter, den Zucker, den Vanillezucker und die Eier in den Mixtopf geben und 1 Min. / Stufe 5 vermengen.
  • Mit einem Teigschaber alles nach unten schieben.
  • Danach das Mehl, sowie das Backpulver und die Milch hinzufügen und 3 Min. / Stufe 4,5 verrühren.
  • Den Teig nun in die vorbereitete Springform einfüllen und die Äpfel darauf verteilen.
  • Im unteren Drittel des Backofens für ca. 25 Minuten backen.
  • Den noch heißen Kuchen mit erwärmter Aprikosenmarmelade bestreichen.
  • Nach dem Abkühlen mit Puderzucker bestreuen und nach Belieben mit etwas Sahne servieren.

Wie bereite ich den versunkenen Apfelkuchen ohne Thermomix® zu?

  • Gib die Butter in einer Rührschüssel und rühre sie mit den Rührstäben deines Mixers geschmeidig.
  • Füge dann nach und nach den Zucker und den Vanillin-Zucker hinzu, bis eine gebundene Masse entsteht.
  • Rühre jetzt jedes Ei einzeln, für 30-60 Sekunden auf höchster Stufe unter.
  • Mische das Mehl mit dem Backpulver und rühre es kurz auf mittlerer Stufe abwechselnd mit der Milch unter (in 2 Portionen).
  • Befolge ab hier die weiteren Schritte, wie im Rezept oben beschrieben.

Video

Keyword Apfelkuchen, Apfelkuchen aus dem Thermomix®, Versunkener Apfelkuchen

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link].

Rezept teilen

2 Kommentare zu „Versunkener Apfelkuchen nach Omas Art: Ein leckeres Rezept für einen saftigen Kuchen voller Äpfel“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating