Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen: Weihnachtliches Dessert im Glas (2023)

Rezept teilen

Mein heutiges Highlight ist dieses Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen – ein weihnachtliches Dessert im Glas.

Dieses einfache Dessertrezept kombiniert schokoladige Brownie-Stücke mit einer leichten Quarkcreme und einem verführerischen Kirschkompott, gewürzt mit Zimt, Anis und frischen Orangenscheiben.

Das Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen ist nicht nur festlich und lecker, sondern auch so einfach zuzubereiten, dass es wirklich jeder hinbekommt!

Dieses Schichtdessert ist ein wahres Fest der Aromen. Und du brauchst nicht einmal den Backofen anzuschalten, denn wir verwenden fertige Brownies.

In nur wenigen Schritten kreierst du dieses himmlische Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen im Glas, das dich und deine Lieben in festliche Stimmung versetzt.

Anmerkung: Die Mengenangaben und Zubereitungsschritte für dieses Rezept findest du übrigens auch in der Rezeptkarte am Ende der Seite. Diese kannst du ganz einfach als PDF auf deinem PC speichern, ausdrucken oder weiterleiten. Viel Spaß dabei und guten Appetit.

Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen in einem Glas mit Sternanis und gehackten Haselnüssen dekoriert

Woraus besteht das Brownie-Quark-Dessert?

Saftige Brownies: Auf den Boden des Glases kommen zuerst die zerbröselten Brownie-Stücke. Damit das Dessert schnell und einfach zubereitet werden kann, verwende ich in diesem Rezept fertig gekaufte Brownies. Du kannst aber natürlich auch selbst welche backen.

Cremige Quarkfüllung: Eine unwiderstehliche Mischung aus Magerquark, Joghurt, Puderzucker und einem Hauch Vanilleextrakt bildet die goldene Mitte in diesem Schichtdessert. Die Konsistenz ist luftig und leicht, sie ist nicht zu süß und zergeht zart auf der Zunge.

Aromatische Kirschen: Die Kirschen sind zweifellos das Highlight dieses Desserts. In einer sensationellen Mischung aus Kirschsaft, Orangen, Zimt, Sternanis und braunem Zucker werden die saftigen Sauerkirschen eingedickt. Und nebenbei bemerkt: Der Kirschsaft kann auch mit Glühwein oder Kinderpunsch aufgepeppt werden. 🙂 Jede Kirsche ist ein Geschmacksfeuerwerk, würzig und fruchtig!

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieses Rezept Löffel für Löffel eine Reise durch die Aromen des Winters ist.
Und auch optisch ist es sehr ansprechend und festlich angerichtet. Wie gefällt es dir?

Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen in Gläsern geschichtet. Die Gläser stehen auf einem schwarzen, viereckigen Tablett und es liegen Orangenscheiben, Zimtstangen und gehackte Haselnüsse drumherum.

Du solltest das Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen unbedingt einmal ausprobieren, denn es ist:

  • einfach
  • schnell zubereitet
  • aromatisch
  • weihnachtlich
  • würzig
  • fruchtig
  • festlich
  • winterlich
  • wandelbar

Kann ich dich mit weiteren Dessert-Ideen inspirieren? Dann schau doch einfach mal hier vorbei: Tiramisu ohne Ei im Glas, Lotus-Biscoff DessertWeintrauben-Cookie DessertApfel-Crumble im GlasSpaghettieis-DessertMini Lotus Biscoff Cheesecake aus der MuffinformDickmann´s DessertErdbeer-Quark-NachspeiseBlaubeermuffins im GlasPanna cottaSchokomuffins mit flüssigem KernApple-Crumble

Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen im Glas. Das weihnachtliche Dessert steht auf einem weißen Untergrund, im Hintergrund sind Tannenzweige zu sehen.

Tipps für die Zubereitung des Brownie-Quark-Desserts mit Kirschen

Verwende einen fertigen Brownie, um Zeit zu sparen.

Achte darauf, dass die Kirschen gut eindicken, um eine optimale Konsistenz zu erreichen.

Lasse die Kirschen vor dem Servieren gut abkühlen, damit das Dessert perfekt geschichtet werden kann und die Creme nicht durch die Wärme zerläuft.

Verwende verschiedene Glasgrößen, um das Dessert an kleine oder große Naschkatzen anzupassen.

Vor dem Servieren das Dessert mit einigen frischen Minzblättern, garnieren. Auch gehackte Haselnüsse passen gut dazu.

So kannst du das Rezept abwandeln:

Ersetze den Brownie durch Schokoladenkekse oder Spekulatius für eine knusprige Textur.

Füge der Quarkcreme gehackte Nüsse oder Schokoladenstückchen hinzu, um ihr mehr Crunch zu verleihen.

Experimentiere mit verschiedenen Gewürzen im Kirschkompott, z. B. Nelken oder Ingwer, um den Geschmack zu variieren.

Ersetze den zusätzlichen Kirschsaft durch Glühwein oder Kinderpunsch.

Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen in Gläsern geschichtet. Die Gläser stehen auf einem schwarzen, viereckigen Tablett und es liegen Orangenscheiben, Zimtstangen und gehackte Haselnüsse drumherum.

Welche Zutaten braucht man für das Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen?

Zutaten für 4-8 Portionen (je nach Glasgröße):

1 Packung fertiger Brownie

Für die Creme:
500 g Magerquark
150 g Joghurt mit 3,5 % Fett
50 g Puderzucker (oder mehr)
1 TL Vanilleextrakt oder 1 P. Vanillezucker

Für das Kirschkompott:
1 großes Glas Sauerkirschen
200 ml Kirschsaft (alternativ Glühwein oder Kinderpunsch)
Orangenscheiben von 1 Orange
1 TL Zimt (oder 1 Zimtstange)
1 Sternanis
50 g brauner Zucker
2 TL Speisestärke + etwas Wasser

Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen in Gläsern geschichtet. Die Gläser stehen auf einem schwarzen, viereckigen Tablett und es liegen Orangenscheiben, Zimtstangen und gehackte Haselnüsse drumherum.

Wie bereitet man das Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen zu?

Zubereitung Kirschkompott:

Zuerst die Sauerkirschen abtropfen lassen und dabei den Saft der Sauerkirschen auffangen.

Den Kirschsaft aus dem Glas (ca. 300 ml) mit 200 ml zusätzlichem Kirschsaft (alternativ Glühwein oder Kinderpunsch) in einen Topf geben.

Die Orange in Scheiben schneiden. Orangenscheiben, Zimt (oder Zimtstange), Sternanis und Zucker zugeben und kurz aufkochen lassen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 8 Minuten köcheln lassen.

Zubereitungsschritte Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen 1/3
Zubereitungsschritte Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen 1/3

Nun wird die Speisestärke zubereitet. Dazu die Speisestärke mit etwas Wasser oder Kirschsaft in einer separaten Schüssel zu einer glatten Masse verrühren. Ganz wichtig: Die glatt gerührte Speisestärke vorsichtig und langsam unter ständigem Rühren in den Topf geben, damit sich keine Klumpen bilden. Ein Schneebesen ist dafür am besten geeignet.

Nochmals aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis das Kompott eindickt. Vom Herd nehmen, die Orangenscheiben und den Anis (und evtl. die Zimtstange) entfernen und die Kirschen unterrühren. Abkühlen lassen.

Zubereitungsschritte Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen 2/3
Zubereitungsschritte Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen 2/3

Zubereitung Creme:

Für die Creme alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgerätes kurz verrühren.

In die Gläser füllen:

Zuerst den Brownie in kleine Stücke zerbrechen und in die Gläser legen. Anschließend die Creme darauf verteilen und zum Schluss die abgekühlten Kirschen darüber geben.

Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Zubereitungsschritte Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen 3/3
Zubereitungsschritte Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen 3/3

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezeptkarte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Pin zu Pinterest: Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen, Schichtdessert für Weihnachten

Häufige Fragen und Antworten zum Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du das Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen nachgemacht? Dann schick mir dein Foto oder tagge mich auf Instagram #verzuckertbyolly. So habe ich die Möglichkeit, dein Bild zu sehen und zu bewundern. Ich freue mich schon darauf!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Brownie-Quark Dessert mit Kirschen

Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen – ein weihnachtliches Dessert im Glas

Autor: Olly
Dieses einfache Dessertrezept kombiniert schokoladige Brownie-Stücke mit einer leichten Quarkcreme und einem verführerischen Kirschkompott, gewürzt mit Zimt, Anis und frischen Orangenscheiben.
5 from 1 vote
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Gericht Dessert
Küche Deutschland
Portionen 6
Kalorien 346 kcal

Dazu brauchst du:

  • Mixer
  • Rührschüssel
  • Topf
  • 4-8 Gläser

Zutaten
  

Zutaten für 4-8 Portionen (je nach Glasgröße):

  • 1 P. fertiger Brownie

Für die Creme:

  • 500 g Magerquark
  • 150 g Joghurt mit 3,5 % Fett
  • 50 g Puderzucker, gesiebt oder mehr
  • 1 TL Vanilleextrakt oder 1 P. Vanillezucker

Für das Kirschkompott:

  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 200 ml Kirschsaft alternativ Glühwein oder Kinderpunsch
  • Orangenscheiben von 1 Orange
  • 1 TL Zimt oder 1 Zimtstange
  • 1 Sternanis
  • 50 g brauner Zucker
  • 2 TL Speisestärke + etwas Wasser

Anleitungen
 

Zubereitung Kirschkompott:

  • Zuerst die Sauerkirschen abtropfen lassen und dabei den Saft der Sauerkirschen auffangen.
  • Den Kirschsaft aus dem Glas (ca. 300 ml) mit 200 ml zusätzlichem Kirschsaft (alternativ Glühwein oder Kinderpunsch) in einen Topf geben.
  • Die Orange in Scheiben schneiden. Orangenscheiben, Zimt (oder Zimtstange), Sternanis und Zucker zugeben und kurz aufkochen lassen. Zugedeckt bei schwacher Hitze 8 Minuten köcheln lassen.
  • Nun wird die Speisestärke zubereitet. Dazu die Speisestärke mit etwas Wasser oder Kirschsaft in einer separaten Schüssel zu einer glatten Masse verrühren. Ganz wichtig: Die glatt gerührte Speisestärke vorsichtig und langsam unter ständigem Rühren in den Topf geben, damit sich keine Klumpen bilden. Ein Schneebesen ist dafür am besten geeignet.
  • Nochmals aufkochen und ca. 2 Minuten köcheln lassen, bis das Kompott eindickt. Vom Herd nehmen, die Orangenscheiben und den Anis (und evtl. die Zimtstange) entfernen und die Kirschen unterrühren. Abkühlen lassen.

Zubereitung Creme:

  • Für die Creme alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit den Quirlen des Handrührgerätes kurz verrühren.

In die Gläser füllen:

  • Zuerst den Brownie in kleine Stücke zerbrechen und in die Gläser legen. Anschließend die Creme darauf verteilen und zum Schluss die abgekühlten Kirschen darüber geben.
  • Bis zum Servieren in den Kühlschrank stellen.

Notizen

  • Du kannst das Brownie-Quark-Dessert bis zu 24 Stunden im Kühlschrank aufbewahren, so können die Aromen gut durchziehen.
  •  Wenn du intensivere Aromen möchtest, kannst du die Orangenscheiben und den Anis etwas länger im Kirschsaft belassen, bevor du sie entfernst.
  • Wenn du keinen Vanilleextrakt zur Hand hast, kannst du stattdessen Vanillezucker verwenden.
  • Ersetze den zusätzlichen Kirschsaft mit Glühwein oder Kinderpunsch.
  • Du kannst den Brownie natürlich auch selber backen.
Keyword Brownie, Dessert im Glas, Kirschen, Quarknachspeise, Schichtdessert
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Rezept teilen

2 Kommentare zu „Brownie-Quark-Dessert mit Kirschen: Weihnachtliches Dessert im Glas (2023)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating