Pizzateig aus dem Thermomix®: Grundrezept mit 2 Stunden Gehzeit (2023)

Rezept teilen

Der Pizzateig aus dem Thermomix® ist wirklich ein Grundrezept, das du unbedingt ausprobieren solltest.

In nur 2 Stunden hast du einen perfekten Teig, der deine Pizza zu etwas Besonderem macht. Keine Sorge, du musst kein Küchenprofi sein, um diesen leckeren Pizzateig aus dem Thermomix® hinzubekommen – der Thermomix® macht es dir wirklich leicht!

Ob mit Trockenhefe oder frischer Hefe, die Zubereitung ist super einfach und schnell – du wirst dich fragen, warum du es nicht schon früher ausprobiert hast. Damit auch dir der weltbeste Pizzateig gelingt, findest du in diesem Beitrag einige Tipps und Tricks zur Herstellung des Pizzateigs aus dem Thermomix®.

Bereite deine Lieblingsbeläge vor und genieße im Handumdrehen eine leckere hausgemachte Pizza, idealerweise von einem Pizzastein aus Steingut.

Anmerkung: Die Mengenangaben und Zubereitungsschritte für dieses Rezept findest du übrigens auch in der Rezeptkarte am Ende der Seite. Diese kannst du ganz einfach als PDF auf deinem PC speichern, ausdrucken oder weiterleiten. Viel Spaß dabei und guten Appetit.

Pizzateig aus dem Thermomix® auf einem bemehlten Arbeitsbrett mit Handtuch und Tomaten drumherum

Die Zutaten für den Pizzateig aus dem Thermomix®

Dieses einfache Rezept für selbstgemachten Pizzateig besteht aus nur 5 Zutaten: Hefe, Wasser, Mehl, Salz und natives Olivenöl extra.

Der Pizzateig kann sowohl mit Trockenhefe als auch mit frischer Hefe zubereitet werden. Ich persönlich bevorzuge frische Hefe, ich finde auch, dass der Teig damit besser aufgeht als mit Trockenhefe, aber das kann jeder für sich entscheiden. Auch mit Trockenhefe wird der Teig gut.

Salz ist beim Pizzabacken wichtig, denn es gibt dem Teig nicht nur Geschmack, sondern macht ihn auch fester. Olivenöl macht den Teig weich und elastisch.

Welches Mehl für Pizzateig?

Die beste Mehlsorte für Pizza ist die Sorte 00, auch italienisches Pizzamehl genannt.

Doch was zeichnet dieses spezielle Pizzamehl aus? Es sind vor allem die folgenden 2 Eigenschaften: Es hat einen höheren Anteil an Klebereiweiß (Gluten) und eine feinere Körnung.

Das Pizzamehl ähnelt dem typischen Weizenmehl, lässt den Teig aber besser aufgehen und macht die Pizza somit fluffiger, vor allem der Rand geht beim Backen noch einmal schön hoch. Das reichlich vorhandene Klebereiweiß macht den Teig zudem gleichzeitig elastisch und stabil.

Notfalls kann man schon mal eine Pizza mit normalem Weizenmehl backen, aber die Verwendung eines Pizzamehls macht doch einen großen Unterschied aus. Beachte: Je nachdem, welche Art von Mehl du verwendest, ändert sich auch die Menge an Wasser, die du für deinen Teig verwenden musst. Deshalb ist es wichtig, dass die Mehlsorte immer auf das Rezept abgestimmt ist. Je mehr Kleber (Gluten) im Mehl ist, desto mehr Wasser brauchst du.

Worauf wird die Pizza gebacken?

Ein Pizzastein ist das perfekte Hilfsmittel für ein gleichmäßiges Backresultat. Ich habe hier den “Pizzastein Peter” aus Steingut von Thermomix® verwendet. Mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden.

Während herkömmliche Pizzasteine im leeren Zustand 30-40 Minuten im Backofen vorgeheizt werden müssen, wird der Pizzateig auf dieser Steingutform ohne Vorheizen gebacken. Dadurch wird nicht nur Zeit, sondern auch viel Energie gespart.

Es gibt aber noch einen weiteren Vorteil, der mit der Verwendung dieses Pizzasteins aus Steingut verbunden ist. Es ist nämlich viel einfacher, die Pizza auf einen kalten Stein zu legen, sie bei Bedarf noch ein wenig in Form zu bringen und erst dann mit der Tomatensoße zu bestreichen und zu belegen. Wenn du die Pizza auf einen bereits vorgeheizten, heißen Stein heben musst, ist das schon etwas kniffliger. In diesem Fall wird eine Pizzaschaufel benötigt.

Pizzateig aus dem Thermomix®, mit Schinken, Parmesan und Rucola belegt
Pizza mit Pizzateig aus dem Thermomix®, mit Schinken, Parmesan und Rucola belegt

Du solltest den Pizzateig aus dem Thermomix® unbedingt einmal ausprobieren, denn er ist:

  • lecker
  • einfach gemacht
  • kross
  • saftig
  • schön locker
  • nicht labberig
  • variabel im Geschmack
  • lässt sich gut vorbereiten

Kann ich dich mit weiteren Rezepten inspirieren? Dann schau doch einfach mal hier vorbei: Pizzaschnecken, Fächerbaguette mit Tomate-MozzarellaPizza-StrudelBrötchensonneKnoblauch-Mozzarella-Brotmediterranes GrillbrotKräuterfaltenbrotKnoblauch-Schinken-Käse-ZopfKnoblauch-Baguettegefüllte Tortilla-WrapsPizza-HörnchenTeigtaschen mit Schafskäse oder auch Pesto-Blume

Pizzateig aus dem Thermomix®, auf der Steingutform
Pizzateig aus dem Thermomix®, auf der Steingutform “Peter” von Vorwerk

Tipps für die Zubereitung von Pizzateig aus dem Thermomix®

Pizzateig ausrollen?

Durch die Gehzeit hatte die Hefe genügend Zeit, den Teig gut aufgehen zu lassen. Deshalb auf keinen Fall mit dem Nudelholz arbeiten. Denn eine gute Pizza wird nicht einfach “ausgewalzt”.

Vielmehr wird sie liebevoll mit den Händen in die richtige Form gebracht. Das hat zur Folge, dass die Gase, die durch die Hefe entstehen, im Teig bleiben und nicht aus dem Teig herausgedrückt werden. Dadurch wird die Pizza sehr locker, der Teig super weich und sie bekommt einen herrlich knusprigen Rand.

Worauf wird die Pizza geformt?

Anstelle von Mehl lässt sich eine Pizza auch wunderbar auf Hartweizengrieß oder Semola in Form bringen.

Wie forme ich eine Pizza richtig?

Bemehle die Arbeitsfläche und deine Hände mit so viel Mehl, dass der Teig nicht kleben bleibt.

Drücke die Teigkugel in der Mitte mit den Fingerspitzen leicht flach und wiederhole den Vorgang mehrmals. Achte darauf, immer von der Mitte nach außen zu drücken und den Teig zwischendurch zu drehen, bis er die typische runde Form und die richtige Größe hat. Gegen Ende kannst du auch mit den Handflächen arbeiten.

Sei dabei geduldig. Wenn du zu schnell drückst und ziehst, kann der Pizzateig in der Mitte reißen. Das solltest du vermeiden. Eine perfekte Pizza ist in der Mitte dünn und hat einen deutlich dickeren Rand. Das erreichst du durch geduldiges Formen mit der Hand.

Pizzateig aus dem Thermomix® mit den Händen geformt

Welche Zutaten braucht man für Pizzateig aus dem Thermomix®?

Zutaten:

Für den Teig:
220 ml Wasser
20 g frische Hefe (alternativ 7 g Trockenhefe)
400 g Pizzamehl Tipo 00
30 g natives Olivenöl extra
1 TL Salz

Für die Pizzasoße:
2 kleine Dosen gehackte Tomaten
1 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
15 g Olivenöl
1 EL italienische Kräuter
Salz und Pfeffer

Außerdem:
Pizzabelag je nach Wunsch

Pizzateig aus dem Thermomix® gebacken, im Anschnitt

Wie bereitet man den Pizzateig aus dem Thermomix® zu?

Zubereitung Pizzateig mit frischer Hefe:

Zuerst das Wasser in den Mixtopf geben und die Hefe hineinbröckeln. Dann 2 Min. / 37° / Stufe 2 erwärmen.

Olivenöl, Salz und Mehl zugeben und 4 Min. / Knetstufe zu einem Teig kneten.

Den Teig mit leicht bemehlten oder gefetteten Händen aus dem Mixtopf nehmen, in eine leicht geölte Schüssel geben und mit Frischhaltefolie oder einem feuchten Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.

Alternative Zubereitung mit Trockenhefe:

Mische das Mehl im Vorfeld gut mit der Trockenhefe.

Gib dann zuerst das Wasser in den Mixtopf und erhitze es für 1 Minute / 37° / Stufe 1 oder nimm sofort warmes Wasser aus dem Wasserhahn.

Im Anschluss alle anderen Teigzutaten in den Mixtopf geben und für 4 Minuten / Knetstufe zu einem Teig kneten.

Zubereitungsschritte: Pizzateig aus dem Thermomix®:
Zubereitungsschritte: Pizzateig aus dem Thermomix®

Zubereitung Pizzasoße:

In der Zwischenzeit Zwiebel schälen und vierteln, Knoblauchzehe schälen und halbieren. In den Mixtopf geben und 3 Sek. / Stufe 6 zerkleinern. Anschließend mit dem Spatel nach unten schieben und den Vorgang wiederholen.

Olivenöl zugeben und 2,5 Min. / 120° / Stufe 1 dünsten.

Nun die Dosentomaten sowie die italienischen Kräuter, Salz und Pfeffer zugeben und 12 Min. / 100° / Stufe 1 köcheln lassen.

Nach Ablauf der Zeit 5 Sek. / Stufe 4 zerkleinern und abkühlen lassen.

Zubereitungsschritte: Pizzasoße aus dem Thermomix®:
Zubereitungsschritte: Pizzasoße aus dem Thermomix®

Pizza formen und backen:

Den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Arbeitsfläche und die Hände mit reichlich Mehl bestäuben.

Den gegangenen Pizzateig in zwei Hälften teilen und jede Hälfte zu einer Kugel formen.

Drücke jetzt die Teigkugel in der Mitte mit den Fingerspitzen leicht flach. Wiederhole diesen Vorgang einige Male, immer von der Mitte zum Rand hin, bis du die klassische runde Pizzaform erreicht hast. Dabei ist Vorsicht und Geduld geboten, damit der Teig in der Mitte nicht reißt.

Zum Schluss kannst du den Teig mit den Handflächen von der Mitte nach außen weiter flach drücken, sodass ein deutlicher Rand entsteht.

Den Teig auf den Pizzastein (oder das Backblech) heben, mit der Pizzasoße bestreichen und nach Herzenslust belegen. Beachte, dass die Pizza auf der Steingutform mindestens 2/3 der Fläche belegt.

Den Pizzastein auf dem Rost in die unterste Ofenschiene schieben und 10-15 Minuten backen (bis der Käse Blasen wirft und der Rand leicht bräunt). Darauf achten, dass die Form weder Ofentür noch Ofenwand berührt.

Zubereitungsschritte: Pizzateig aus dem Thermomix® formen
Zubereitungsschritte: Pizzateig aus dem Thermomix® formen

Hinweis: Die genauen Mengenangaben und eine Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du weiter unten in der Rezeptkarte, die du auch ausdrucken oder als PDF-Datei speichern kannst.

Häufige Fragen und Antworten zum Pizzateig aus dem Thermomix®

Pin zu Pinterest: Pizzateig aus dem Thermomix®

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den Pizzateig aus dem Thermomix® nachgemacht? Dann schick mir dein Foto oder tagge mich auf Instagram #verzuckertbyolly. So habe ich die Möglichkeit, dein Bild zu sehen und zu bewundern. Ich freue mich schon darauf!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Pizzateig aus dem Thermomix-BB

Pizzateig aus dem Thermomix®

Autor: Olly
Der Pizzateig aus dem Thermomix® ist wirklich ein Grundrezept, das du unbedingt ausprobieren solltest.
5 von 1 Bewertung

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 25 Minuten
Zubereitung 15 Minuten
Gehzeit 2 Stunden
Gericht Hauptgericht
Küche Italienisch
Portionen 2 Pizzas
Kalorien 896 kcal

Dazu brauchst du:

  • Thermomix
  • Teigschüssel
  • Pizzastein oder Backblech mit Backpapier

Zutaten
  

Für den Teig (für 2 Pizzas Ø 26 cm):

  • 220 ml Wasser
  • 20 g frische Hefe alternativ 7 g Trockenhefe
  • 400 g Pizzamehl Tipo 00
  • 30 g natives Olivenöl extra
  • 1 TL Salz

Für die Pizzasoße:

  • 2 Dosen gehackte Tomaten kleine
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 g Olivenöl
  • 1 EL italienische Kräuter
  • Salz und Pfeffer

Außerdem:

  • Pizzabelag nach Wunsch

Anleitungen
 

Zubereitung Pizzateig mit frischer Hefe:

  • Zuerst das Wasser in den Mixtopf geben und die Hefe hineinbröckeln. Dann 2 Min. / 37° / Stufe 2 erwärmen.
  • Olivenöl, Salz und Mehl zugeben und 4 Min. / Knetstufe zu einem Teig kneten.
  • Den Teig mit leicht bemehlten oder gefetteten Händen aus dem Mixtopf nehmen, in eine leicht geölte Schüssel geben und mit Frischhaltefolie oder einem feuchten Küchentuch abgedeckt an einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen.

Alternative Zubereitung mit Trockenhefe:

  • Mische das Mehl im Vorfeld gut mit der Trockenhefe.
  • Gib dann zuerst das Wasser in den Mixtopf und erhitze es für 1 Minute / 37° / Stufe 1 oder nimm sofort warmes Wasser aus dem Wasserhahn.
  • Im Anschluss alle anderen Teigzutaten in den Mixtopf geben und für 4 Minuten / Knetstufe zu einem Teig kneten.

Zubereitung Pizzasoße:

  • In der Zwischenzeit Zwiebel schälen und vierteln, Knoblauchzehe schälen und halbieren. In den Mixtopf geben und 3 Sek. / Stufe 6 zerkleinern. Anschließend mit dem Spatel nach unten schieben und den Vorgang wiederholen.
  • Olivenöl zugeben und 2,5 Min. / 120° / Stufe 1 dünsten.
  • Nun die Dosentomaten sowie die italienischen Kräuter, Salz und Pfeffer zugeben und 12 Min. / 100° / Stufe 1 köcheln lassen.
  • Nach Ablauf der Zeit 5 Sek. / Stufe 4 zerkleinern und abkühlen lassen.

Pizza formen und backen:

  • Den Backofen auf 250 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Arbeitsfläche und die Hände mit reichlich Mehl bestäuben.
  • Den gegangenen Pizzateig in zwei Hälften teilen und jede Hälfte zu einer Kugel formen.
  • Drücke jetzt die Teigkugel in der Mitte mit den Fingerspitzen leicht flach. Wiederhole diesen Vorgang einige Male, immer von der Mitte zum Rand hin, bis du die klassische runde Pizzaform erreicht hast. Dabei ist Vorsicht und Geduld geboten, damit der Teig in der Mitte nicht reißt.
  • Zum Schluss kannst du den Teig mit den Handflächen von der Mitte nach außen weiter flach drücken, sodass ein deutlicher Rand entsteht.
  • Den Teig auf den Pizzastein (oder das Backblech) heben, mit der Pizzasoße bestreichen und nach Herzenslust belegen. Beachte, dass die Pizza auf der Steingutform mindestens 2/3 der Fläche belegt.
  • Den Pizzastein auf dem Rost in die unterste Ofenschiene schieben und 10-15 Minuten backen (bis der Käse Blasen wirft und der Rand leicht bräunt). Darauf achten, dass die Form weder Ofentür noch Ofenwand berührt.

Notizen

  • Du kannst den Teig im Voraus zubereiten und im Kühlschrank lagern. Der Teig hält sich in der Regel für 1-2 Tage im Kühlschrank. Nimm den Teig jedoch mindestens eine Stunde vor dem Formen und Belegen aus dem Kühlschrank, damit er wieder Raumtemperatur annehmen kann.
  • Auf dem Grill oder in einem Pizzaofen ist die Backzeit deutlich kürzer, da dort andere Temperaturen erreicht werden.
  • Die Pizzasoße reicht für ca. 4 Pizzas.

Eigene Notizen

Keyword Pizza, Pizzateig, Thermomix-Rezept
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Rezept teilen

1 Kommentar zu „Pizzateig aus dem Thermomix®: Grundrezept mit 2 Stunden Gehzeit (2023)“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung