Cremiger Käsekuchen mit Rhabarber-Topping – ein einfaches Rezept für Rhabarber-Fans (2023)

Rezept teilen

Dieser cremige Käsekuchen mit Rhabarber-Topping ist einfach ein Käsekuchen Deluxe!

Er läutet den Frühling ein und bringt mit dem süß-saftigen Rhabarber-Topping endlich wieder etwas Farbe auf den Tisch.

Ich genieße die Rhabarbersaison in vollen Zügen, unter anderem mit diesem leckeren Rhabarberkuchen.

Er ist nicht zu süß und nicht zu sauer und schmeckt auch bei sommerlichen Temperaturen herrlich erfrischend.

Ein einfacher Mürbeteig bildet die Basis des Käsekuchens. Quark, Schmand und Sahne sind die Hauptbestandteile der Füllung. Das sorgt dafür, dass der Käsekuchen unglaublich cremig wird.

Die Festigkeit wird durch Maisstärke, hier in Form von Puddingpulver, erreicht. Den Abschluss bildet ein Kompott aus Rhabarber.

Jeder Rhabarber-Liebhaber wird von diesem einfachen Rezept begeistert sein.

Die Mengenangaben und Zubereitungsschritte findest du übrigens auch in der Rezeptkarte am Ende der Seite. Diese kannst du ganz einfach als PDF auf deinem PC speichern, ausdrucken oder weiterleiten. Viel Spaß dabei und guten Appetit.

Käsekuchenstück mit Rhabarber-Topping auf einem beigen Teller mit Wellenrand

Unter dem Rezept Käsekuchen mit Quark & Keksboden findest du eine Auflistung mit vielen Tipps zum Backen eines Käsekuchens.

Schau doch einfach mal rein, wenn du zum Beispiel Backanfänger bist oder noch ein paar Tipps brauchst.

Da dieser Käsekuchen ein Rhabarber-Topping hat, muss man sich nicht ärgern, wenn der Käsekuchen beim Backen reißt, aber die Tipps können hilfreich sein, wenn man in Zukunft einen Käsekuchen ohne Topping backt.

Außerdem sollte man darauf achten, dass der Käsekuchen nicht zu lange gebacken wird, da sonst die Cremigkeit verloren geht, die ihn zusammen mit dem Rhabarber-Topping so besonders macht.

Käsekuchen mit Rhabarber auf einem runden Holz-Servierbrett.

Du solltest diesen Käsekuchen mit Rhabarber-Topping wirklich nachmachen, denn er ist:

  • schnell zusammengerührt
  • ganz einfach zu machen
  • für Anfänger geeignet
  • mega cremig
  • leicht
  • unglaublich lecker
  • mit süß-saurem Rhabarber-Topping

Dieses Rezept gefällt dir? Dann magst du vielleicht auch meine anderen Rezepte mit Rhabarber wie zum Beispiel den Rhabarberkuchen mit Baiser, die Rhabarber Muffins oder den Rhabarber-Crumble. Empfehlen kann ich auch den einfachen Käsekuchen, die Himmelstorte, den russischen Zupfkuchen, den Käsekuchen ohne Boden, den Zitronenkuchen, den Apfel-Streuselkuchen mit Haselnussstreuseln, den Nusskuchen, den Marmorkuchen oder den versunkenen Apfelkuchen.

Käsekuchenstück mit Rhabarber-Topping auf einem beigen Teller, Nahaufnahme von vorne

Welche Zutaten benötige ich für den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping?

Für den Mürbeteig:

90 g weiche Butter, in Stücken

90 g Zucker

220 g Mehl

1 Ei, Gr. M

1/2 P. Backpulver

1 P. Vanillezucker

Für die Füllung:

500 g Quark, Magerstufe (Zimmertemperatur)

200 g Schmand (Zimmertemperatur)

300 ml Sahne (Zimmertemperatur)

200 g Zucker

3 Eier, Gr. M (Zimmertemperatur)

2 P. Vanillepuddingpulver

1 P. Vanillezucker

Für das Rhabarber-Kompott:

300 g Rhabarber

120 g Zucker

1 P. Tortenguss (rot oder klar)

Käsekuchen mit Rhabarber-Topping, angeschnitten

Wie bereite ich den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping zu?

Zunächst den Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 26er-Springform mit *Backpapier auslegen.

Mürbeteig zubereiten:

Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des *Mixers zu einem Streuselteig verarbeiten.

2/3 der Streusel in die Form geben und am Boden andrücken.

Die restlichen Streusel zu einem Teig verkneten und zu 2 Strängen rollen. Stränge an den Springformrand legen und mit den Fingern zu einem ca. 3 cm hohen Rand andrücken.

Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Form bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Füllung zubereiten:

Für die Füllung zunächst Quark, Schmand, Zucker, Vanillezucker und die Hälfte der Sahne in eine Schüssel geben. Dann das Vanillepuddingpulver in der restlichen Sahne unter Rühren auflösen und ebenfalls zu der Masse geben.

Mit den Rührstäben des *Mixers auf niedriger Stufe verrühren. Oder von Hand, mithilfe eines Schneebesens. (Tipp: Achte darauf, dass bei der Zubereitung des Käsekuchens alle Zutaten Zimmertemperatur haben, auch die Eier. Nur so entsteht eine gleichmäßige Masse, die einwandfrei aufsteigt.)

Zum Schluss die Eier in die Masse geben und nur ganz kurz unterschlagen.

Nun die Käsekuchenmasse in die Springform füllen, ggf. den Rand begradigen und im unteren Drittel 70-75 Minuten backen.

Hinweis: Es ist normal, dass die Mitte des Käsekuchens beim Herausnehmen noch etwas wackelt. Die Masse wird beim Abkühlen fest.

Topping zubereiten:

Für das Rhabarber-Kompott den Rhabarber schälen und in Würfel schneiden.

Mit Zucker und Tortenguss in einen Topf geben und unter Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Das Kompott auf den abgekühlten Kuchen geben und sofort glattstreichen.

Mürbeteig für den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping, Zubereitungsschritte 1/3
Mürbeteig für den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping, Zubereitungsschritte 1/3
Füllung für den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping, Zubereitungsschritte 2/3
Füllung für den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping, Zubereitungsschritte 2/3
Rhabarber-Kompott für den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping, Zubereitungsschritte 3/3
Rhabarber-Kompott für den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping, Zubereitungsschritte 3/3

Häufige Fragen und Antworten zum Käsekuchen mit Rhabarber-Topping

Pin zu Pinterest: Käsekuchen mit Rhabarber-Topping

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den Käsekuchen mit Rhabarber-Topping nachgebacken? Dann schick mir dein Foto oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Käsekuchen mit Rhabarber-Topping

Käsekuchen mit Rhabarber-Topping

Autor: Olly
Ein Käsekuchen ist immer ein echter Leckerbissen, aber dieser cremige Käsekuchen mit Rhabarber-Topping ist einfach ein Käsekuchen deluxe!
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Dessert, Kuchen
Küche Deutschland
Portionen 16
Kalorien 328 kcal

Dazu brauchst du:

  • Rührschüsseln
  • Mixer
  • Springform 26 cm Durchmesser
  • Schneidebrett
  • Messer
  • Topf
  • Rührlöffel

Zutaten
  

Für den Mürbeteig:

  • 90 g weiche Butter in Stücken
  • 90 g Zucker
  • 220 g Mehl
  • 1 Ei Gr. M
  • ½ P. Backpulver
  • 1 P. Vanillezucker

Für die Füllung:

  • 500 g Quark Magerstufe (Zimmertemperatur)
  • 200 g Schmand Zimmertemperatur
  • 300 ml Sahne Zimmertemperatur
  • 200 g Zucker
  • 3 Eier Gr. M (Zimmertemperatur)
  • 2 P. Vanillepuddingpulver
  • 1 P. Vanillezucker

Für das Rhabarber-Kompott:

  • 300 g Rhabarber
  • 120 g Zucker
  • 1 P. Tortenguss rot oder klar

Anleitungen
 

  • Zunächst den Backofen auf 170° Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 26er-Springform mit Backpapier auslegen.

Mürbeteig zubereiten:

  • Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Knethaken des Mixers zu einem Streuselteig verarbeiten.
  • 2/3 der Streusel in die Form geben und am Boden andrücken.
  • Die restlichen Streusel zu einem Teig verkneten und zu 2 Strängen rollen. Stränge an den Springformrand legen und mit den Fingern zu einem ca. 3 cm hohen Rand andrücken.
  • Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen und die Form bis zur Weiterverarbeitung in den Kühlschrank stellen.

Füllung zubereiten:

  • Für die Füllung zunächst Quark, Schmand, Zucker, Vanillezucker und die Hälfte der Sahne in eine Schüssel geben. Dann das Vanillepuddingpulver in der restlichen Sahne unter Rühren auflösen und ebenfalls zu der Masse geben.
  • Mit den Rührstäben des Mixers auf niedriger Stufe verrühren. Oder von Hand, mithilfe eines Schneebesens. (Tipp: Achte darauf, dass bei der Zubereitung des Käsekuchens alle Zutaten Zimmertemperatur haben, auch die Eier. Nur so entsteht eine gleichmäßige Masse, die einwandfrei aufsteigt.)
  • Zum Schluss die Eier in die Masse geben und nur ganz kurz unterschlagen.
  • Nun die Käsekuchenmasse in die Springform füllen, ggf. den Rand begradigen und im unteren Drittel 70-75 Minuten backen.
  • Es ist normal, dass die Mitte des Käsekuchens beim Herausnehmen noch wackelt. Die Masse wird beim Abkühlen fest.

Topping zubereiten:

  • Für das Rhabarber-Kompott den Rhabarber schälen und in Würfel schneiden.
  • Mit Zucker und Tortenguss in einen Topf geben und unter Rühren ca. 10 Minuten köcheln lassen.
  • Das Kompott auf den abgekühlten Kuchen geben und sofort glattstreichen.

Notizen

Käsekuchen ist im Kühlschrank ca. 5 Tage haltbar.
Keyword Cremiger Käsekuchen, Käsekuchen, Käsekuchen mit Topping, Quark, Rhabarber
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Rezept teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating