Coleslaw selber machen: Ein einfaches und schnelles Rezept für den beliebten Krautsalat aus Amerika (2023)

Rezept teilen

Du kannst Coleslaw ganz einfach selber machen! Denn selbstgemachter Coleslaw übertrifft gekauften Coleslaw um Längen.

Er passt hervorragend zu gegrilltem Fleisch, Frikadellen oder amerikanischen Köstlichkeiten wie Spareribs, Chicken-Wings oder Burgern.

Dieses Coleslaw-Rezept ist ideal für das nächste Picknick, eine Party, ein Treffen im Freien oder eine Grillparty im Garten und ist außerdem eine perfekte Beilage, die jeder lieben wird.

Knackiger Weißkohl, Möhren, Gemüsezwiebeln und ein süß-würziges hausgemachtes Dressing machen diesen klassischen Coleslaw zu etwas ganz Besonderem!

Ich zeige dir, wie man den einfachsten hausgemachten Coleslaw überhaupt macht. Er ist frisch, cremig, knackig und super schnell gemacht, wenn man über eine Küchenmaschine verfügt. Aber auch mit einer normalen Reibe ist der Krautsalat im Handumdrehen fertig.

Coleslaw selber machen, in einer altrosa Schale mit einem Holzlöffel

Klassischen Coleslaw selber machen

Dies ist das beste Rezept für Coleslaw, ideal für Partys und Sommerfeste, tagelang haltbar und so einfach in der Zubereitung.

Du brauchst nur ein paar gewöhnliche Zutaten, von denen du bestimmt die meisten im Haus hast.

Die Zubereitung des cremigen Dressings dauert nur 2 Minuten.

Es lässt sich super vorbereiten und aufbewahren und ist daher ideal für große Feste, bei denen man noch viele andere Dinge erledigen muss.

Welche Zutaten benötige ich für einen Coleslaw?

Die Grundzutaten:

Ich habe eine Mischung aus Weißkohl, Möhren und Frühlingszwiebeln verwendet.

Man kann den Weißkohl auch durch Rotkohl oder Chinakohl ersetzen. Auch rote Zwiebeln lassen sich gut hinzufügen.

Das Dressing:

Hausgemachter Coleslaw schmeckt so gut und das liegt vor allem an dem pikanten, cremigen Dressing. Dieses besteht aus Mayonnaise, Zitronensaft, Apfelessig, Zucker, Salz und Pfeffer.

Für eine kalorienärmere Variante ohne Mayonnaise kannst du diese auch ganz oder teilweise durch Schmand, Crème fraîche oder auch Joghurt austauschen.

Coleslaw selber machen, in einer Holzschüssel, mit Petersilie garniert

Womit wird Coleslaw serviert?

Da gibt es viele Möglichkeiten, denn Coleslaw passt zu einer Vielzahl an Gerichten, zum Beispiel zu:

  • Burgern
  • Spareribs
  • Chicken-Wings
  • gegrilltem Fleisch
  • Frikadellen
  • Sandwiches
  • Pommes
  • pur als frischen Sommersalat

Du suchst nach weiteren, absolut köstlichen und einfachen Salat-Rezepten?

Dann schau dir gern auch den griechischen Bauernsalat oder den Brokkoli-Salat mit Cranberrys und Cashewkernen an.

Burger mit selbstgemachtem Coleslaw und Pulled Chicken belegt
Burger mit Coleslaw und Pulled Chicken

Welche Zutaten benötige ich für den Coleslaw?

Grundzutaten:

1/2 Weißkohl

2 Möhren

1/2 Gemüsezwiebel

1 TL Salz

Für das Dressing:

150 g Mayonnaise

2 EL Zitronensaft, frisch gepresst

1,5 EL Apfelessig oder Weißweinessig

1/2 TL Pfeffer

2 TL Zucker

Coleslaw in einer Holzschüssel angerichtet, mit Schneidebrett und Salatbesteck im Hintergrund

Coleslaw im Handumdrehen! In nur 3 einfachen Schritten zauberst du die perfekte Beilage

Schritt 1: Weißkohl für den Coleslaw zubereiten

Zuerst den Weißkohl vorbereiten. Die äußeren Blätter so lange entfernen, bis eine glatte Kugel entstanden ist.

Die Kugel waschen und in der Mitte halbieren.

Den Strunk mit einem kleinen scharfen Messer großzügig entfernen, da er zu hart ist.

Nun die Hälfte des Weißkohls in kleinere Stücke schneiden und dann mit einem Messer oder einem *Gemüsehobel in schmale Streifen schneiden.

Die feinen Weißkohlstreifen in eine große Schüssel geben, 1 TL Salz hinzufügen und mit den Händen kräftig durchkneten.

Je länger das Kneten ist, desto besser ist das Ergebnis. Dadurch entweicht Wasser und der Kohl wird weicher.

Den Kohl so lange ziehen lassen, bis die anderen Vorbereitungen abgeschlossen sind. Anschließend das überschüssige Wasser durch Zusammendrücken des Kohls abgießen, sodass möglichst viel Flüssigkeit heraustritt.

Schritt 2: Möhren und Zwiebeln vorbereiten

Die Möhren waschen, Enden abschneiden und schälen. Dann raspeln, entweder mit der Küchenmaschine oder mit einer Reibe.

Die Zwiebel in zwei Hälften schneiden. Eine Hälfte schälen und in feine Würfel schneiden. Möhren und Zwiebelwürfel in die Schüssel mit dem Weißkohl geben.

Schritt 3: Dressing für den Coleslaw vorbereiten

Für das Dressing alle Zutaten – Mayonnaise, Zitronensaft, Apfelessig, Zucker und Pfeffer – in eine kleine Schüssel geben und so lange miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Abschmecken und bei Bedarf noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Zum Schluss das Dressing über den Weißkohl mit den Möhren und den Zwiebeln geben und alles noch einmal gut durchmischen. Ich habe diesen Arbeitsschritt mit der Hand gemacht, es geht aber auch, wenn man zwei Löffel oder stabiles Salatbesteck zur Hilfe nimmt.

Der fertige Krautsalat kann sofort serviert oder abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Zubereitungsschritte: Coleslaw selber machen 1/2
Zubereitungsschritte: Coleslaw selber machen 1/2
Zubereitungsschritte: Coleslaw selber machen 2/2
Zubereitungsschritte: Coleslaw selber machen 2/2

Häufige Fragen und Antworten zu: Coleslaw selber machen

Pin zu Pinterest: Coleslaw selber machen

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den Coleslaw nachgemacht? Dann schick mir dein Foto oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Coleslaw selber machen

Klassisches Coleslaw-Rezept zum selber machen

Autor: Olly
Dies ist das beste Rezept für Coleslaw, ideal für Partys und Sommerfeste, tagelang haltbar und so einfach in der Zubereitung.
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 10 Minuten
Gericht Beilage, Grillbeilage, Salat
Küche Amerikanisch
Portionen 10
Kalorien 117 kcal

Dazu brauchst du:

  • Schüsseln
  • Reibe oder Messer
  • Schneidebrett

Zutaten
  

Grundzutaten:

  • ½ Weißkohl
  • 2 Möhren
  • ½ Gemüsezwiebel
  • 1 TL Salz

Für das Dressing:

  • 150 g Mayonnaise Alternativ: teilweise oder ganz durch Schmand, Crème fraîche oder Joghurt austauschen
  • 2 EL Zitronensaft frisch gepresst
  • 1 ½ EL Apfelessig oder Weißweinessig
  • ½ TL Schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Zucker

Anleitungen
 

Schritt 1: Weißkohl für den Coleslaw zubereiten

  • Zuerst den Weißkohl vorbereiten. Die äußeren Blätter so lange entfernen, bis eine glatte Kugel entstanden ist.
  • Die Kugel waschen und in der Mitte halbieren.
  • Den Strunk mit einem kleinen scharfen Messer großzügig entfernen, da er zu hart ist.
  • Nun die Hälfte des Weißkohls in kleinere Stücke schneiden und dann mit einem Messer oder einem *Gemüsehobel in schmale Streifen schneiden.
  • Die feinen Weißkohlstreifen in eine große Schüssel geben, 1 TL Salz hinzufügen und mit den Händen kräftig durchkneten.
  • Je länger das Kneten ist, desto besser ist das Ergebnis. Dadurch entweicht Wasser und der Kohl wird weicher.
  • Den Kohl so lange ziehen lassen, bis die anderen Vorbereitungen abgeschlossen sind. Anschließend das überschüssige Wasser durch Zusammendrücken des Kohls abgießen, sodass möglichst viel Flüssigkeit heraustritt.

Schritt 2: Möhren und Zwiebeln vorbereiten

  • Die Möhren waschen, Enden abschneiden und schälen. Dann raspeln, entweder mit der Küchenmaschine oder mit einer Reibe.
  • Die Zwiebel in zwei Hälften schneiden. Eine Hälfte schälen und in feine Würfel schneiden. Möhren und Zwiebelwürfel in die Schüssel mit dem Weißkohl geben.

Schritt 3: Dressing für den Coleslaw vorbereiten

  • Für das Dressing alle Zutaten – Mayonnaise, Zitronensaft, Apfelessig, Zucker und Pfeffer – in eine kleine Schüssel geben und so lange miteinander verrühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.
  • Abschmecken und bei Bedarf noch einmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
  • Zum Schluss das Dressing über den Weißkohl mit den Möhren und den Zwiebeln geben und alles noch einmal gut durchmischen. Ich habe diesen Arbeitsschritt mit der Hand gemacht, es geht aber auch, wenn man zwei Löffel oder stabiles Salatbesteck zur Hilfe nimmt.
  • Der fertige Krautsalat kann sofort serviert oder abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Video

Notizen

  • Im Kühlschrank kann der Coleslaw bis zu 5 Tage aufbewahrt werden.
  • Für eine kalorienreduzierte Variante kann die Mayonnaise ganz oder teilweise durch Schmand, Crème fraîche oder Joghurt ausgetauscht werden.
  • Statt Salz kann auch gerne Selleriesalz genommen werden.
  • Auch 1 TL Senf passt zu dem Dressing.
  • Ein halber Krautsalat reicht für ca. 10 Personen als Beilage zum Essen oder für 15 Personen bei einem großen Fest mit vielen anderen Speisen auf dem Buffet.
Keyword Coleslaw Dressing, Coleslaw Rezept einfach, Coleslaw selber machen, Krautsalat
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Rezept teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating