Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta: Ein schneller, gesunder und leckerer Salat (2023)

Rezept teilen

Dieser Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen, Feta und Honig-Balsamico-Dressing ist eine perfekte Kombination aus süßen, salzigen und knusprigen Zutaten, die perfekt miteinander harmonieren.

Ein ganz einfaches Rezept für einen leichten und erfrischenden Salat, der in 15 Minuten zubereitet ist.

Frischer Feldsalat, Granatapfelkerne, Walnüsse und Feta werden mit einem Honig-Balsamico-Dressing zu einem herrlich frischen Salat vermischt, der sich für jede Jahreszeit eignet: zu Weihnachten, zu Ostern und für jede denkbare Gelegenheit dazwischen.

Dieser Salat gehört zu den etwas anderen Salaten, voller interessanter Texturen und Aromen, die einzigartig und doch vertraut sind.

Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Feta und Walnüssen in einer gesprenkelten Schale

Granatäpfel verleihen süßen und salzigen Gerichten nicht nur eine süße Knusprigkeit, sondern sind auch eine leckere Beilage zu jedem Mittag- oder Abendessen.

Der Feldsalat harmoniert sehr gut mit der cremigen Note des Fetas und dem knackigen Geschmack der Walnüsse.

Und das Honig-Balsamico-Dressing passt perfekt zu diesem Salat. Seine goldene, leicht klebrige Konsistenz haftet an den Blättern des Feldsalats und wird vom Feta aufgesogen.

Du suchst nach weiteren, absolut köstlichen und einfachen Salat-Rezepten?

Dann schau dir gern auch den griechischen Bauernsalat, den Coleslaw oder den Brokkoli-Salat mit Cranberrys und Cashewkernen an.

Zutaten zur Herstellung: Granatapfel-Salat mit Feldsalat

Mit wenigen Zutaten zu einem köstlichen Salat voller Aromen

Feldsalat: Feldsalat besitzt ein leicht säuerliches, erdiges Aroma, das an Rucola erinnert. Alternativ kann für dieses Rezept auch Babyspinat oder eine Mischung aus beiden verwendet werden.

Granatapfelkerne: Sie schmecken etwas säuerlich und zugleich süßlich, mit einer leicht bitteren Note.

Walnüsse: Wer keine Walnüsse zur Hand hat, kann auch andere Nüsse wie Cashewkerne, Mandeln oder sogar Sonnenblumenkerne verwenden. Durch die Nüsse wird dem Salat eine knackige Textur verliehen, was ihn unter anderem so besonders macht.

Feta: Er verleiht dem Salat einen salzigen, kräftigen und leicht säuerlichen Geschmack.

Rote Zwiebel: Für ein wenig Schärfe.

Honig-Balsamico-Dressing: Das Geheimnis eines guten Balsamico-Dressings ist die Zugabe von Honig. Er dickt das Dressing nicht nur ein, sondern verleiht ihm auch eine besondere Süße, die man mit Zucker nicht erreichen kann.

Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta, auf einem goldenen Salatlöffel

Welche Zutaten benötige ich für den Granatapfel-Salat mit Feldsalat?

100 g Feldsalat

70 g Walnüsse

1 Granatapfel

100 g Feta

1/2 rote Zwiebel

Für das Honig-Balsamico-Dressing:

1 EL Balsamico (hell)

1 EL Senf

2 EL Olivenöl

1 EL Honig

Salz und Pfeffer nach Geschmack

frische Petersilie

Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta, mit goldenem Salatbesteck

Wie bereite ich den Granatapfel-Salat mit Feldsalat zu?

Für das Dressing alle Zutaten in einer Schüssel gut verrühren oder in einem verschlossenen Glas kräftig schütteln, bis sich eine cremige Mischung ergibt. Beiseite stellen, damit sich die Aromen verbinden.

Den Feldsalat mehrmals waschen, trocken schleudern oder gut abtropfen lassen.

Anschließend die kleinen Wurzeln abschneiden, in mundgerechte Stücke zupfen und in eine Salatschüssel geben.

Das Entkernen eines Granatapfels ist eine sehr farbenfrohe Aufgabe, aber es gibt einen Trick. Dazu wird eine Schüssel mit Wasser gefüllt, der Granatapfel halbiert und unter Wasser zerteilt. Das geht ganz schnell und man vermeidet eine Sauerei. 😉

Die Granatapfelkerne sinken übrigens nach unten und kleine Schalenreste steigen auf. Diese entferne ich dann mit einem Sieb und lasse die Kerne dann abtropfen. Tipp: Granatapfelkerne gibt es in großen Lebensmittelgeschäften auch schon geschält zu kaufen, so geht es natürlich noch schneller.

Im nächsten Schritt den Feta würfeln, die Zwiebel klein schneiden und die Petersilie hacken.

Dann die Walnüsse knacken und grob zerkleinern. (Oder bereits geknackte Walnüsse kaufen.)

Alle Zutaten zu dem Feldsalat in die Schüssel geben.

Zuletzt das Dressing darüber verteilen, gut durchmischen und servieren.

Tipp: Solltest du den Salat etwas früher zubereiten, die Granatapfelkerne und das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

Zubereitungsschritte: Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta 1/3
Zubereitungsschritte: Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta 1/3
Zubereitungsschritte: Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta 2/3
Zubereitungsschritte: Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta 2/3
Zubereitungsschritte: Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta 3/3
Zubereitungsschritte: Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta 3/3

Häufige Fragen und Antworten zum Granatapfel-Salat mit Feldsalat

Pin zu Pinterest: Granatapfel-Salat

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen, Feta und Honig-Balsamico-Dressing nachgemacht? Dann schick mir dein Foto oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir auch auf Pinterest und Instagram oder schau auf meinem YouTube-Kanal vorbei, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo.

Granatapfel-Salat

Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen, Feta und Honig-Balsamico-Dressing

Autor: Olly
Dieser Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen, Feta und Honig-Balsamico-Dressing ist eine perfekte Kombination aus süßen, salzigen und knusprigen Zutaten, die perfekt miteinander harmonieren.
5 von 2 Bewertungen

Sterne anklicken zum Bewerten

Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 5 Minuten
Gericht Beilage, Salat
Küche Deutschland
Portionen 4
Kalorien 304 kcal

Dazu brauchst du:

  • Schneidebrett und Messer
  • Schüsseln
  • Sieb

Zutaten
  

  • 100 g Feldsalat
  • 70 g Walnüsse
  • 1 Granatapfel
  • 100 g Feta
  • ½ rote Zwiebel

Honig-Balsamico-Dressing

  • 1 EL Balsamico hell
  • 1 EL Senf
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Honig
  • Salz und Pfeffer Nach Geschmack
  • frische Petersilie

Anleitungen
 

  • Für das Dressing alle Zutaten in einer Schüssel gut verrühren oder in einem verschlossenen Glas kräftig schütteln, bis sich eine cremige Mischung ergibt. Beiseite stellen, damit sich die Aromen verbinden.
  • Den Feldsalat mehrmals waschen, trocken schleudern oder gut abtropfen lassen.
  • Anschließend die kleinen Wurzeln abschneiden, in mundgerechte Stücke zupfen und in eine Salatschüssel geben.
  • Das Entkernen eines Granatapfels ist eine sehr farbenfrohe Aufgabe, aber es gibt einen Trick. Dazu wird eine Schüssel mit Wasser gefüllt, der Granatapfel halbiert und unter Wasser zerteilt. Das geht ganz schnell und man vermeidet eine Sauerei. 😉
  • Die Granatapfelkerne sinken übrigens nach unten und kleine Schalenreste steigen auf. Diese entferne ich dann mit einem Sieb und lasse die Kerne dann abtropfen. Tipp: Granatapfelkerne gibt es in großen Lebensmittelgeschäften auch schon geschält zu kaufen, so geht es natürlich noch schneller.
  • Im nächsten Schritt den Feta würfeln, die Zwiebel klein schneiden und die Petersilie hacken.
  • Dann die Walnüsse knacken und grob zerkleinern. (Oder bereits geknackte Walnüsse kaufen.)
  • Alle Zutaten zu dem Feldsalat in die Schüssel geben.
  • Zuletzt das Dressing darüber verteilen, gut durchmischen und servieren.
  • Tipp: Solltest du den Salat etwas früher zubereiten, die Granatapfelkerne und das Dressing erst kurz vor dem Servieren über den Salat geben.

Notizen

  • Das Dressing kann bis zu 3 Tage im Voraus zubereitet und im Kühlschrank gelagert werden. Vor dem Gebrauch wieder auf Raumtemperatur bringen und gut schütteln oder verrühren.
  • Es eignen sich auch Nüsse wie Cashewnüsse, Mandeln, Pinienkerne oder sogar Sonnenblumenkerne.
  • Zu diesem Granatapfel-Salat mit Feldsalat passt auch wunderbar Rote Beete.

Eigene Notizen

Keyword Feldsalat, Feta, Granatapfelsalat, Honig-Balsamico-Dressing, Walnuss, Wintersalat
Hast du das Rezept ausprobiert?Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!

Rezept teilen

4 Kommentare zu „Granatapfel-Salat mit Feldsalat, Walnüssen und Feta: Ein schneller, gesunder und leckerer Salat (2023)“

  1. 5 Sterne
    Hallo,

    welchen Senf nimmt man am besten für das Dressing? Mittelscharfer Senf oder Dijon-Senf?
    Auch Honigsorten gibt es einige. Welche Honigsorte passt am besten?

    Vielen Dank vorab und viele Grüße

    1. Hallo Marie, ich verwende mittelscharfen Senf. Du kannst aber auch andere Sorten nehmen. Genauso ist es auch mit dem Honig. Was hast du da/esst ihr am liebsten? Bei uns ist der Waldblütenhonig immer im Haus und daher nehme ich den gern. Liebe Grüße, Olly

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung