Schokokuchen mit Motiv

Rezept teilen

Ein Schokokuchen mit Motiv, hier mit einem Häschen in der Mitte- passend zu Ostern– sorgt meistens für eine runzelnde Stirn bei den Gästen am Kaffeetisch. „Wie hast du denn den Hasen da in die Mitte bekommen?“, habe ich mehr als einmal gehört.

Die Backbegeisterten unter uns kennen den Trick natürlich, aber selbst wenn – ein Eyecatcher ist es immer wieder.

Gebacken habe ich zuerst einen Käsekuchen auf einem Blech. Hier werden dann die Häschen ausgestochen. Anschließend habe ich einen lockeren Schokokuchenteig mit leckerer Schokolade zusammengerührt, die Häschen in der Mitte der Kastenform drapiert und das Ganze dann nochmal gebacken. Aber seht selbst, ich habe eine Schritt-für-Schritt Anleitung erstellt.

Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv im Anschnitt auf einer weißen Tortenplatte

Die Beschreibung für diesen Schokokuchen mit Motiv erscheint dir zunächst vielleicht kompliziert, oder eher langwierig. (Was aber auch an den vielen Fotos zu den Arbeitsschritten liegen kann.)

Du kannst dir die Arbeitsschritte aber auch auf 2 Tage aufteilen. Am ersten Tag backst du den Käsekuchen und am zweiten Tag dann den Schokokuchen in der Kastenform.

Auch musst du keinen Guss machen, einfach mit Puderzucker bestreuen oder eine fertige Kuchenglasur nehmen, geht genauso gut. 🙂 Den Aha-Effekt bringt ja doch der Anschnitt!

Und wenn du gar nicht viel Zeit hast, kannst du den Kuchen, aus dem du das Motiv ausstechen willst, auch einfach kaufen. Ob es nun ein Käsekuchen oder ein ganz normaler Marmorkuchen sein soll, bleibt dabei dir und deinem Geschmack überlassen.

Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv auf einem schwarzen Abkühlgitter, neben einer Tasse mit dem Guss

Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv im Anschnitt auf einem weißen Teller

Welche Zutaten brauche ich für den Schokokuchen mit Motiv?

Zutaten Käsekuchen ohne Boden:

3 Eier

1 Prise Salz

90 g Zucker

1 TL Zitronenschalenabrieb

2 TL Zitronensaft

500 g Quark, Magerstufe 20 %

200 g Philadelphia

19 g Vanillepuddingpulver (1/2 Packung)

etwas Milch

Zutaten Schokoteig:

150 g Butter

150 g Zartbitterschokolade

115 g Zucker

3 Eier

150 g Mehl

1,5 TL Backpulver

Zutaten Guss:

100 g weiße Schokolade

40 g Sahne

weiße Lebensmittelfarbe (optional)

Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv, Tellerbild

Wie bereite ich einen Schokokuchen mit Motiv zu?

Für die Zubereitung eines Kuchens mit Motiv musst du 2 Mal backen. Einmal den Käsekuchen ohne Boden, aus dem die Motive ausgestochen werden und dann nochmal den Kastenkuchen an sich.

Wie bereite ich den Käsekuchen ohne Boden zu?

Zubereitung Käsekuchen ohne Boden:

Heize deinen Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vor.

Trenne die Eier.

Gib das Eiweiß in eine saubere, fettfreie Rührschüssel.

Gib die Prise Salz hinzu.

Schlage das Eiweiß steif. Dabei ist es egal, ob du eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät nimmst.

Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 1/8
Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 1/8

Füge zu dem Eigelb den Zucker, den Zitronenschalenabrieb und den Zitronensaft hinzu. (Es ist egal, ob du eine frische Zitrone oder Zitronenschalenabrieb als Pulver bzw. Saft aus dem Fläschchen nimmst.)

Verrühre die Zutaten mit einem Schneebesen, bis sie cremig sind.

Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 2/8
Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 2/8

Gib das Vanillepuddingpulver in ein Schälchen.

Füge etwas Milch (ca. 2-3 EL) hinzu und verrühre es, bis das Pulver sich vollständig in der Milch auflöst.

Verrühre nun den Quark, die Philadelphia sowie das aufgelöste Puddingpulver ein paar Sekunden miteinander.

Gib die Eigelbmasse hinzu und rühre es ebenfalls kurz unter, bis eine geschmeidige Masse entsteht.

Hebe zuletzt den Eischnee mit einem Teigschaber unter die Masse.

Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 3/8
Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 3/8

Lege ein kleines Backblech (ca. 33 cm x 22 cm) mit Backpapier aus.

Fülle die Käsekuchenmasse hinein. Streiche sie glatt.

Backe den Käsekuchen im unteren Drittel deines Backofens für ca. 35 Minuten.

Schalte den Backofen anschließend aus, klemme einen Holzlöffel zwischen die Backofentür und lasse den Käsekuchen noch für 10 Minuten darin ruhen, bevor du ihn aus dem Ofen holst.

Anschließend völlig erkalten lassen.

Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 4/8
Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 4/8

Nun nimmst du dir einen Ausstecher deiner Wahl und stichst aus dem Käsekuchen das Motiv aus. Wenn du, wie ich hier, etwas filigranes wie das Ohr ausstechen musst, nimm zum Herauslösen einen kleinen Pinsel zur Hilfe, damit der Käsekuchen nicht zerbricht.

(Ich habe den Käsekuchen vor dem Ausstechen einmal gewendet. Das ist aber nicht nötig, du kannst die Hasen ja auch im Nachhinein drehen, sodass die helle Seite vorne ist und nicht die etwas dunklere mit der „Backhaut“.)

Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 5/8
Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 5/8

Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv im Anschnitt

Wie bereite ich den Schokokuchen zu?

Zubereitung Schokokuchen:

Heize deinen Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vor. Fette deine Kastenform oder lege sie mit Backpapier aus (27 cm x 11 cm x 8 cm).

Gib die Butter mit der Schokolade in einen kleinen Topf. Lasse es bei geringer Hitze schmelzen und anschließend etwas abkühlen.

Als Nächstes kommen die Eier mit dem Zucker in eine Rührschüssel, schlage sie mit den Rührstäben deines Mixers hell-cremig auf. Dies dauert etwa 5 Minuten.

Gib dann die geschmolzene Schokolade hinzu und rühre sie vollständig unter.

Mische das Mehl mit dem Backpulver und siebe es über den Teig. Mixe nun nur noch so lange, bis ein glatter Teig entsteht.

Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 6/8
Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 6/8

Gib einen Teil von dem Schokoteig in deine Kastenform, nur so viel, dass der Boden bedeckt ist. Nicht zu viel, sonst wandert dein Motiv beim Backen nach oben, da der Schokoteig ja noch aufgeht.

Setze deine ausgestochenen Käsekuchen-Häschen (oder oder oder) mittig und eng aneinander über die gesamte Länge der Kastenform ein.

TIPP: Wenn dein Motiv zu filigran ist, kannst du deine Motive vor dem Einsetzen für ca. 1 Stunde anfrieren. So gehst du der Gefahr aus dem Weg, dass sie dir beim Einsetzen brechen.

Verteile nun den restlichen Teig seitlich neben dem Käsekuchen. Ich habe den Teig hierfür zur einfacheren Handhabung in einen Spritzbeutel gefüllt.

Backe den Kuchen nun für 35 – 40 Minuten.

Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 7/8
Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 7/8

Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv, Kuchenstück in der Hand gehalten

Wie bereite ich den Guss zu?

Zubereitung Guss:

Schmelze die Schokolade über einem heißen Wasserbad.

Rühre dann die Sahne unter, bis sich alles miteinander verbunden hat. Wenn du dich der Gelbstich der weißen Schokolade stört, gib ein paar Tropfen weiße Lebensmittelfarbe in die Sahne und löse sie darin auf, bevor du die Sahne zur Schokolade gibst.

Lasse die Schokolade kurz abkühlen und dekoriere dann deinen Kuchen damit.

Du kannst deinen Guss nun zusätzlich mit Schokostückchen deiner Wahl aufhübschen.

Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 8/8
Zubereitungsschritte Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv 8/8

Aus den Resten deines Käsekuchens kannst du wunderbar eine Nachspeise machen. Dafür den Käsekuchen grob zerkrümeln und in Gläschen geben, dann ein Fruchtpüree (zum Beispiel aus gefrorenen Erdbeeren, mit ein wenig Zucker vermengt) darüber geben und einen Klecks geschlagener Sahne obendrauf. Oder anstatt der Sahne 1-2 frische Erdbeeren oder ein paar Schokostücke. Vielleicht hast du ja sogar kleine Schokoladenhäschen oder Ü-Eier da. 😉

Pin zu Pinterest: Schoko-Kastenkuchen mit Häschenmotiv

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den Schokokuchen mit Motiv nachgebacken? Dann schick mir gern Fotos oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir gern auch auf Pinterest und Instagram, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo. 

Überraschungskuchen. Schoko-Kastenkuchen mit Hasenmotiv in der Mitte auf einer weißen Tortenplatte

Schokokuchen mit Motiv

Olly
Ein Schokokuchen mit Motiv, hier mit einem Häschen in der Mitte- passend zu Ostern- sorgt meistens für eine runzelnde Stirn bei den Gästen am Kaffeetisch.
Vorbereitung 50 Min.
Zubereitung 1 Std. 20 Min.
Gericht Kuchen
Land & Region Deutschland
Portionen 16
Kalorien 314 kcal

Zutaten
  

Zutaten Käsekuchen ohne Boden:

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Zucker
  • 1 TL Zitronenschalenabrieb
  • 2 TL Zitronensaft
  • 500 g Quark Magerstufe 20%
  • 200 g Philadelphia
  • 19 g Vanillepuddingpulver 1/2 Packung
  • etwas Milch

Zutaten Schokoteig:

  • 150 g Butter
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 115 g Zucker
  • 3 Eier
  • 150 g Mehl
  • 1,5 TL Backpulver

Zutaten Guss:

  • 100 g weiße Schokolade
  • 40 g Sahne
  • weiße Lebensmittelfarbe optional

Anleitungen
 

  • Für die Zubereitung eines Kuchens mit Motiv musst du 2 mal backen.
  • Einmal den Käsekuchen ohne Boden, aus dem die Motive ausgestochen werden und dann nochmal den Kastenkuchen an sich.

Wie bereite ich den Käsekuchen ohne Boden zu?

  • Heize deinen Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vor.
  • Trenne die Eier.
  • Gib das Eiweiß in eine saubere, fettfreie Rührschüssel.
  • Gib die Prise Salz hinzu.
  • Schlage das Eiweiß steif. Dabei ist es egal ob du eine Küchenmaschine oder ein Handrührgerät nimmst.
  • Füge zu dem Eigelb den Zucker, den Zitronenschalenabrieb und den Zitronensaft hinzu. (Es ist egal ob du eine frische Zitrone oder Zitronenschalenabrieb als Pulver bzw. Saft aus dem Fläschchen nimmst.)
  • Verrühre die Zutaten mit einem Schneebesen bis sie cremig sind.
  • Gib das Vanillepuddingpulver in ein Schälchen.
  • Füge etwas Milch (ca. 2-3 EL) hinzu und verrühre es, bis das Pulver sich vollständig in der Milch auflöst.
  • Verrühre nun den Quark, die Philadelphia sowie das aufgelöste Puddingpulver ein paar Sekunden miteinander.
  • Gib die Eigelbmasse hinzu und rühre es ebenfalls kurz unter bis eine geschmeidige Masse entsteht.
  • Hebe zuletzt den Eischnee mit einem Teigschaber unter die Masse.
  • Lege ein kleines Backblech (ca. 33 cm x 22 cm) mit Backpapier aus.
  • Fülle die Käsekuchenmasse hinein.
  • Streiche sie glatt.
  • Backe den Käsekuchen im unteren Drittel deines Backofens für ca. 35 Minuten.
  • Schalte den Backofen anschließend aus, klemme einen Holzlöffel zwischen die Backofentür und lasse den Käsekuchen noch für 10 Minuten darin ruhen bevor du ihn aus dem Ofen holst.
  • Anschließend völlig erkalten lassen.
  • Nun nimmst du dir einen Ausstecher deiner Wahl und stichst aus dem Käsekuchen das Motiv aus.
  • Wenn du, wie ich hier, etwas filigranes wie das Ohr ausstechen musst, nimm zum herauslösen einen kleinen Pinsel zur Hilfe, damit der Käsekuchen nicht zerbricht.
  • (Ich habe den Käsekuchen vor dem Ausstechen einmal gewendet. Das ist aber nicht nötig, du kannst die Hasen ja auch im Nachhinein drehen, sodass die helle Seite vorne ist und nicht die etwas dunklere mit der “Backhaut”.)

Wie bereite ich den Schokokuchen zu?

  • Heize deinen Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vor.
  • Fette deine Kastenform oder lege sie mit Backpapier aus (27cm x 11cm x 8cm).
  • Gib die Butter mit der Schokolade in einen kleinen Topf.
  • Lasse es bei geringer Hitze schmelzen und anschließend etwas abkühlen.
  • Gib die Eier mit dem Zucker in eine Rührschüssel und schlage sie mit den Rührstäben deines Mixers hell-cremig auf. Dies dauert etwa 5 Minuten.
  • Gib dann die geschmolzene Schokolade hinzu und rühre sie vollständig unter.
  • Mische das Mehl mit dem Backpulver und siebe es über den Teig. Mixe nun nur noch so lange, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Gib einen Teil von dem Schokoteig in deine Kastenform, nur so viel, dass der Boden bedeckt ist. Nicht zu viel, sonst wandert dein Motiv beim Backen nach oben, da der Schokoteig ja noch aufgeht.
  • Setze deine ausgestochenen Käsekuchen-Häschen (oder oder oder) mittig und eng aneinander über die gesamte Länge der Kastenform ein.
  • TIPP: Wenn dein Motiv zu filigran ist, kannst du deine Motive vor dem Einsetzen für ca. 1 Stunde anfrieren. So gehst du der Gefahr aus dem Weg, dass sie dir beim Einsetzen brechen.
  • Verteile nun den restlichen Teig seitlich neben dem Käsekuchen.
  • Ich habe den Teig hierfür zur einfacheren Handhabung in einen Spritzbeutel gefüllt.
  • Backe den Kuchen nun für 35-40 Minuten.

Wie bereite ich den Guss zu?

  • Schmelze die Schokolade über einem heißen Wasserbad.
  • Rühre dann die Sahne unter bis sich alles miteinander verbunden hat.
  • Wenn du dich der Gelbstich der weißen Schokolade stört, gib ein paar Tropfen weiße Lebensmittelfarbe in die Sahne und löse sie darin auf, bevor du die Sahne zur Schokolade gibst.
  • Lasse die Schokolade kurz abkühlen und dekoriere dann deinen Kuchen damit.
  • Du kannst deinen Guss nun zusätzlich mit Schokostückchen deiner Wahl aufhübschen.

Notizen

Aus den Resten deines Käsekuchens kannst du wunderbar eine Nachspeise machen.
Dafür den Käsekuchen grob zerkrümeln und in Gläschen geben, dann ein Fruchtpüree (zum Beispiel aus gefrorenen Erdbeeren mit ein wenig Zucker vermengt) darüber geben und einen Klecks geschlagener Sahne oben drauf. Oder anstatt der Sahne 1-2 frische Erdbeeren oder ein paar Schokostücke. Vielleicht hast du ja sogar kleine Schokoladenhäschen oder Ü-Eier da. 😉
Keyword backen für Ostern, Käsekuchen, Kastenkuchen, Kuchen, Motiv, Schokokuchen, Überraschungskuchen

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link].

Rezept teilen