Fladenbrot selber machen

Rezept teilen

Fladenbrot selber machen ist ganz einfach. Dieses Fladenbrot in Kleinformat kommt fluffig und weich aus deinem Backofen und ist sofort bereit in Tsatsiki getunkt, als Dönertasche befüllt oder als Sandwich oder Mini-Pizza belegt zu werden.

Aber auch pur ist das Fladenbrot ebenfalls ein perfekter Begleiter beim Grillen oder zu Suppen.

In diesem Beitrag zeige ich dir wie du das perfekte Brot mit oder ohne Thermomix® ganz einfach selber machen kannst.

Fladenbrot-5

Was passt zu Fladenbrot selber gemacht?

Die Mini Fladenbrote lassen sich super gut mit Salat und Fleisch befüllen. Somit hast du eine selbst gemachte Döner-Tasche.

Außerdem kannst das Fladenbrot auch in Soße, wie Tzatziki oder Hummus dippen. Denn besonders zum Grillen im Sommer ist das eine köstliche Beilage. Aber auch zu Salaten oder Suppen ist das Fladenbrot der perfekte Begleiter.

Fladenbrot selber machen und als Mini-Pizzen belegen?

Dafür nimmst du als Creme:

250 g Schmand

8 EL Salsa (oder Ketchup)

2 Knoblauchzehen (ganz fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken)

1 Prise Salz

und bestreichst die halbierten Fladenbrote damit. Anschließend belegst du sie nach Wahl. Zum Beispiele mit:

  • Salami
  • Thunfisch
  • Zwiebeln
  • Mais
  • gebratenen Hähnchenstreifen oder panierten Schnitzeln
  • Paprika
  • Tomaten
  • Oregano
  • geriebenen Käse

Heize dann deinen Backofen auf 200° Ober-/Unterhitze auf und überbacke die Pizzen für ca. 15 Minuten.

Fladenbrot-4

Welche Zutaten brauche ich zur Herstellung der Fladenbrote?

Die Fladenbrote werden aus einem Hefeteig hergestellt.

Dazu benötigst du folgende Zutaten: 

1/2 Würfel Hefe: ich nehme hier frische Hefe

1 TL Zucker: ist nötig, damit die Hefe aufgeht

2 EL Öl: Sonnenblumen- oder Rapsöl sind hier gleichermaßen geeignet

300 g Mehl (Weizenmehl Typ 405 oder 550): alternativ kannst du aber auch Dinkelmehl Typ 630 nehmen

1 TL Salz

Zum Bestreichen:

etwas Milch oder ein verquirltes Ei

etwas Sesam

Wie lange ist das Fladenbrot haltbar?

Das Fladenbrot schmeckt, wie die meisten Sachen die mit einem Hefeteig zubereitet werden, frisch gebacken am besten.

Wenn du das Fladenbrot aufbewahren möchtest, gib das Fladenbrot in eine Frischhaltebox mit Deckel. So hält es sich für 2-3 Tage, ehe es austrocknet.

Du kannst das Brot vor dem Servieren dann bei 180° Ober-/Unterhitze für ca. 8 Minuten aufbacken.

Kann ich die Fladenbrote auch einfrieren?

Ja! Das klappt ganz wunderbar. Dafür einfach nach dem Backen und Auskühlen in einen Gefrierbeutel geben und luftdicht verpacken.

Bei Bedarf dann bei Zimmertemperatur auftauen lassen und nochmal für ca. 8 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze im Backofen aufbacken oder mit ein wenig Wasser bepinseln und ein paar Sekunden in die Mikrowelle geben. So werden sie auch wieder fluffig.

Übrigens hält es sich eingefroren für 3-4 Monate.

Sind das nicht genug gute Gründe um das Fladenbrot selber zu machen oder? 🙂

Fladenbrot-3

Du solltest dieses Fladenbrot selber machen, unbedingt, denn es ist:

  • locker leicht Dank Hefeteig
  • einfach zu machen
  • der perfekte Begleiter zum Grillen oder für Suppen
  • ideal zum Mitnehmen
  • hervorragend geeignet um sich seinen eigenen Döner zu kreieren
  • lässt sich sehr gut vorbereiten
  • du kannst es einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen, ohne Geschmacksverlust
  • preiswert

Du suchst nach mehr Ideen für Unterwegs oder als Beilage zum Grillen? Dann schau dir gern auch mal mein Rezept für die Teigtaschen mit Schafskäse oder die Laugenstangen plattgemacht an. Herzhaft und lecker!

Fladenbrot-6

Welche Zutaten benötige ich für die Fladenbrote?

Zutaten (für 6 Stück):

220 g Wasser

1/2 Würfel Hefe

1 TL Zucker

2 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl

300 g Mehl, Weizenmehl Typ 405 oder 550 alternativ Dinkelmehl Typ 630

1 TL Salz

Zum Bestreichen:

etwas Milch oder ein verquirltes Ei

etwas Sesam

Fladenbrot-8

Wie bereite ich den Hefeteig für die Fladenbrote im Thermomix® zu?

(Die Zubereitung ohne Thermomix® findest du am Ende des Rezeptes.)

Zubereitung im Thermomix®:

Zuerst gibst du das Wasser, den Zucker und die Hefe in den Mixtopf und vermische alles für 2 Min./37°/Stufe 2 miteinander.

Fladenbrot-Zubereitung-1

Dann fügst du die restlichen Zutaten hinzu. Siebe das Mehl dabei am besten ein, damit es feiner ist.

Lasse den Teig nun mit der Knetfunktion für 10 Minuten kneten.

Fladenbrot-Zubereitung-2

Löse den Teig aus dem Thermomix®. Dazu einfach den Thermomix® umdrehen und an dem kleinen schwarzen Rädchen hin und her drehen bis der Teig sich löst.

Anschließend formst du den Teig zu einer Kugel und füllst ihn in eine Schüssel um. So lässt du ihn nun abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen. Ein warmer Ort ist zum Beispiel der Backofen, den du auf 40° stellst und deine Schüssel hineinstellst. Ich stelle meine Hefeteigschüssel gern in einen Kochtopf, den ich ein klein wenig mit Wasser fülle und stelle den Herd auf die niedrigste Stufe.

Nach einer halben Stunde nehme ich die Schüssel vom Topf und lasse die Teigschüssel die letzte halbe Stunde einfach auf der Arbeitsplatte stehen. Der Hefeteig muss sich nach der Gehzeit deutlich vergrößert haben.

Fladenbrot-Zubereitung-3

Nachdem der Teig aufgegangen ist, nimmst du ihn aus der Schüssel und knetest ihn einmal kurz durch.

Teile ihn dann in 6 gleich große Portionen. Tipp: Du kannst auch ein großes Fladenbrot oder zwei halb große Fladenbrote aus dem Teig formen.

Bemehle deine Hand und forme jedes Teigstück dann zu einer Kugel. Dabei die Hand mit kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn über die Arbeitsplatte fahren lassen.

Setze die Teigkugeln dann mit Abstand auf ein mit *Backpapier belegtes Backblech.

Fladenbrot-Zubereitung-4

Drücke die Kugeln nun auf dem Blech mit den Händen zu einem Fladen platt.

Anschließend drückst du mit bemehlten Fingern kleine Mulden in den Teig hinein.

Bepinsele die Fladen mit etwas Milch oder einem verquirlten Ei und bestreue sie anschließend mit Sesam.

Die fertig geformten Fladen lässt du auf dem Blech nun noch einmal für 15-20 Minuten gehen.

Heize deinen Backofen in der Zwischenzeit auf 220° Ober-/Unterhitze auf.

Backe die Fladenbrote auf mittlerer Schiene für 8-10 Minuten (sie bleiben relativ hell).

Nach dem Backen solltest du die Fladenbrote in ein Küchenhandtuch wickeln, damit sie schön weich werden.

Fladenbrot-Zubereitung-5

Wie funktioniert die Zubereitung ohne Thermomix®?

Zubereitung:

Gib das Wasser, unbedingt lauwarm, in eine Schüssel. Brösele die Hefe hinein und gib den Zucker dazu. Lasse die Mischung abgedeckt für 10 Minuten ruhen.

Anschließend gibst du das Salz und das Öl dazu und siebst das Mehl hinein. Mit den Händen knetetest du daraus nun einen glatten Teig.

Tipp: Du kannst auch am Anfang die Knethaken deines Mixers benutzen und dann zum Schluss alles mit den Händen glatt kneten. Ein Hefeteig sollte mindestens 5 Minuten lang geknetet werden.

Anschließend füllst du den Teig in eine größere Schüssel um und lässt ihn abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Verfahre nun weiter, wie im Rezept oben beschrieben.

Fladenbrot-2

Fragen und Antworten zum Fladenbrot

Fladenbrot-Pin

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du die Fladenbrote nachgebacken? Dann schick mir gerne Fotos oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu mich drüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gerne einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

…. dann folge mir gern auch auf Pinterest und Instagram um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog,

verzuckerte Grüße, deine Olly.

Fladenbrot in der Hand gehalten

Fladenbrot

Olly
Perfektes Fladenbrot mit oder ohne Thermomix® ganz einfach selber machen.
Vorbereitung 1 Std. 30 Min.
Zubereitung 10 Min.
Gericht Beilage
Land & Region Grichenland, Mediterran
Portionen 6
Kalorien 195 kcal

Zutaten
  

Für den Hefeteig (6 Stück):

  • 220 g Wasser
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
  • 300 g Mehl Weizenmehl Typ 405 oder 550 alternativ Dinkelmehl Typ 630
  • 1 TL Salz

Zum Bestreichen:

  • etwas Milch oder ein verquirltes Ei
  • etwas Sesam

Anleitungen
 

Zubereitung Hefeteig im Thermomix:

  • Gib das Wasser, den Zucker und die Hefe in den Mixtopf und vermische alles für 2 Min./37°/Stufe 2 miteinander.
  • Füge die restlichen Zutaten hinzu. Siebe das Mehl dabei am besten ein, damit es feiner ist.
  • Lasse den Teig nun mit der Knetfunktion für 10 Minuten kneten.
  • Löse den Teig aus dem Thermomix. Dazu einfach den Thermomix umdrehen und an dem kleinen schwarzen Rädchen hin und her drehen bis der Teig sich löst.
  • Forme den Teig zu einer Kugel und fülle ihn in eine Schüssel um. So lässt du ihn nun abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen. Ein warmer Ort ist zum Beispiel der Backofen, den du auf 40° stellst und deine Schüssel hineinstellst. Ich stelle meine Hefeteigschüssel gern in einen Kochtopf, den ich ein klein wenig mit Wasser fülle und stelle den Herd auf die niedrigste Stufe.
  • Nach einer halben Stunde nehme ich die Schüssel vom Topf und lasse die Teigschüssel die letzte halbe Stunde einfach auf der Arbeitsplatte stehen. Der Hefeteig muss sich nach der Gehzeit deutlich vergrößert haben.
  • Nach der Gehzeit nimmst du den Teig aus der Schüssel und knetest ihn einmal kurz durch.
  • Teile ihn dann in 6 gleich große Portionen. Tipp: Du kannst auch ein großes Fladenbrot oder zwei halb große Fladenbrote aus dem Teig formen.
  • Bemehle deine Hand und forme jedes Teigstück dann zu einer Kugel. Dabei die Hand mit kreisenden Bewegungen im Uhrzeigersinn über die Arbeitsplatte fahren lassen.
  • Setze die Teigkugeln dann mit Abstand auf ein mit *Backpapier belegtes Backblech.
  • Drücke die Kugeln nun auf dem Blech mit den Händen zu einem Fladen platt.
  • Anschließend drückst du mit bemehlten Fingern kleine Mulden in den Teig hinein.
  • Bepinsele die Fladen mit etwas Milch oder einem verquirlten Ei und bestreue sie anschließend mit Sesam.
  • Die fertig geformten Fladen lässt du auf dem Blech nun noch einmal für 15-20 Minuten gehen.
  • Heize deinen Backofen in der Zwischenzeit auf 220° Ober-/Unterhitze auf.
  • Backe die Fladenbrote auf mittlerer Schiene für 8-10 Minuten (sie bleiben relativ hell).
  • Nach dem Backen solltest du die Fladenbrote in ein Küchenhandtuch wickeln, damit sie schön weich werden.

Zubereitung Hefeteig ohne Thermomix:

  • Gib das Wasser, unbedingt lauwarm, in eine Schüssel. Brösele die Hefe hinein und gib den Zucker dazu. Lasse die Mischung abgedeckt für 10 Minuten ruhen.
  • Anschließend gibst du das Salz und das Öl dazu und siebst das Mehl hinein. Mit den Händen knetetest du daraus nun einen glatten Teig.
  • Tipp: Du kannst auch am Anfang die Knethaken deines Mixers benutzen und dann zum Schluss alles mit den Händen glatt kneten. Ein Hefeteig sollte mindestens 5 Minuten lang geknetet werden.
  • Anschließend füllst du den Teig in eine größere Schüssel um und lässt ihn abgedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
  • Verfahre nun weiter, wie im Rezept oben beschrieben.
Keyword Dönertaschen, Fladenbrot, Fladenbrot selber machen, Mini-Fladenbrot, Pita

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link].

Rezept teilen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating