Zuckerfreier Marmorkuchen – Ein köstliches Rezept für eine gesündere Version des Klassikers

Rezept teilen

Möchtest du auf Zucker verzichten, aber keinesfalls auf Marmorkuchen? Schon okay! Ich habe ein einfaches und leckeres, zuckerfreies Marmorkuchen-Rezept für dich. Genieße hiermit ganz ohne schlechtes Gewissen selbst das zweite und dritte Stücke Kuchen zu deinem Kaffee.

Zuckerfrei backen – das bedeutet für mich in erster Linie, ohne raffinierten Haushaltszucker zu backen. So wurde dieser Kuchenklassiker heute mal zuckerfrei gebacken. Ich backe neuerdings ab und zu mit alternativen Süßungsmitteln und teste mich durch viele neue wie auch altbekannte Rezepte, die ich dafür einfach abwandele. Bei diesem zuckerfreien Marmorkuchen kommt der Ersatzzucker Erythrit mit sagenhaften 0 Kalorien zum Einsatz. So spare ich mir ab und zu einige Kalorien ein und kann doch naschen.

2 Stücke des zuckerfreien Marmorkuchens auf einem kleinen, grauen Tablett mit einem Espresso

Mit den zuckerfreien Rezepten möchte ich dir (und auch mir) dabei helfen, ab und an beim Backen auf die Zugabe von Industriezucker zu verzichten, ohne dabei auf heißgeliebte Kuchen, Muffins & Torten verzichten zu müssen.

Klar, für mich als Naschkatze schmecken diese Backwerke im ersten Moment recht „neutral“, da ich Kuchen nur sehr süß gewohnt bin. Aber der Kuchen ist super saftig und der Kakao schmeckt gut raus. Und so kann ich meine zwei (oder drei :D) Stücke ohne Reue essen.

Wie kann ich Zucker beim Backen ersetzen?

Die beste Alternative zum Haushaltszucker ist Erythrit. Erythrit ist ein natürlicher Zuckeralkohol, der unter anderem in Obst und Gemüse vorkommt. Daher ist er gut verträglich. Er beeinflusst zudem nicht den Blutzucker- und Insulinspiegel. Erythrit ist völlig kalorienfrei, hat aber nur ca. 70 % der Süßkraft von Haushaltszucker. Ebenso hat sich Birkenzucker oder Xylit als gute Alternative erwiesen. Er süßt ähnlich stark wie Zucker und kann 1:1 ersetzt werden, hat aber nur ca. 40 % weniger Kalorien im Vergleich zum Haushaltszucker.

Zuckerfreier Marmorkuchen auf einem Holztablett mit Blümchen

Du solltest diesen zuckerfreien Marmorkuchen unbedingt einmal ausprobieren, denn er ist:

  • schnell gemacht
  • einfach
  • kalorienreduziert
  • ohne Industriezucker
  • mit Erythrit, der Zuckerersatz mit 0 Kalorien
  • mit Schokolade ohne Zuckerzusatz
  • mit 142 kcal / Stück ohne schlechtes Gewissen zu genießen

Du suchst nach weiteren kalorienarmen Rezepten? Schau doch mal bei dem köstlichen Schoko-Birnenkuchen, der Käse-Sahne-Torte oder den Quark-Pfannkuchen vorbei.

Zuckerfreier Marmorkuchen, in Scheiben geschnitten, auf der Tortenplatte

Welche Zutaten benötige ich für den zuckerfreien Marmorkuchen?

Für den Teig (Kastenform 10×23 cm):

3 Eier, zimmerwarm, getrennt

1 Prise Salz

150 g Apfelmus, ungesüßt (alternativ gesüßt)

150 g Dinkelmehl

80 g gemahlene Mandeln

1 P. Backpulver

100 g Erythrit

70 ml Milch 1,5 % oder 3,5 %

30 g Backkakao + 1 Schuss Milch

80 g Sauerkirschen (ungezuckert) oder Blaubeeren (optional)

Für den Schokoladenguss:

80 g Vollmilchschokolade ohne Zuckerzusatz

30 g Halbfettmargarine

Zuckerfreier Marmorkuchen auf einer grünlichen Servierschale

Wie bereite ich den zuckerfreien Marmorkuchen zu?

Zubereitung:

Heize deinen Backofen auf 180° C Umluft vor.

Benutzt du eine Silikonform, brauchst du die Form nicht zu fetten. Bei einer anderen, mit Margarine oder Butter einfetten und bemehlen oder mit Backpapier auslegen.

Trenne die Eier und schlage das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer Rührschüssel steif.

Gib jetzt das Apfelmus, das Mehl, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver und den Ersatzzucker Erythrit in eine separate Schüssel und verrühre alles mit den Rührstäben deines Mixers. Füge während des Rührens die Milch hinzu und rühre weiter, bis ein glatter Teig entsteht.

Hebe dann den Eischnee mit einem Schneebesen unter.

Halbiere den Teig und füge dem einen Teil den Backkakao sowie einen Schuss Milch hinzu und rühre es kurz unter. Tipp: Wenn du magst, kannst du an dieser Stelle auch noch Sauerkirschen oder Beeren mit in den Teig geben. Diese machen den Kuchen noch saftiger und fruchtiger im Geschmack.

Fülle den hellen Teig in deine Kastenform und streiche ihn glatt.

Verteile den dunklen Teig nun auf dem hellen Teig. Um das typische Marmormuster in den Kuchen zu bekommen, nimmst du nun ein Messer (oder eine Gabel) und ziehst es (bzw. sie) spiralförmig von einer Seite zur anderen durch den Teig.

Backe den Marmorkuchen nun auf einem Rost im unteren Drittel deines Backofens für ca. 50 Minuten. Bei mir war der Kuchen nach 50 Minuten durch, aber da jeder Backofen etwas anders ist, empfehle ich dir zum Ende hin eine Stäbchenprobe zu machen. Dafür stichst du mit einem Zahnstocher in den Kuchen. Kommt der Zahnstocher sauber wieder heraus, ist der Kuchen durchgebacken. Wenn noch etwas Teig kleben bleibt, braucht er noch ein paar Minuten länger.

Lasse den Kuchen nach dem Backen abkühlen und stürze ihn dann aus der Form.

Für den Guss lässt du die grob gehackte Schokolade mit der Halbfettmargarine über einem Wasserbad schmelzen. Anschließend übergießt du den Kuchen damit.

Zubereitungsschritte für den zuckerfreien Marmorkuchen 1/4
Zubereitungsschritte für den zuckerfreien Marmorkuchen 1/4
Zubereitungsschritte für den zuckerfreien Marmorkuchen 2/4
Zubereitungsschritte für den zuckerfreien Marmorkuchen 2/4
Zubereitungsschritte für den zuckerfreien Marmorkuchen 3/4
Zubereitungsschritte für den zuckerfreien Marmorkuchen 3/4
Zubereitungsschritte für den zuckerfreien Marmorkuchen 4/4
Zubereitungsschritte für den zuckerfreien Marmorkuchen 4/4

Fragen und Antworten zum zuckerfreien Marmorkuchen

Pin zu Pinterest: Zuckerfreier Marmorkuchen

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du den zuckerfreien Marmorkuchen nachgebacken? Dann schick mir gern Fotos oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir gern auch auf Pinterest und Instagram, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo. 

Zuckerfreier Marmorkuchen

Zuckerfreier Marmorkuchen

Olly
Zuckerfreier Marmorkuchen. Dank Ersatzzucker, genießen ohne Reue.
5 from 1 vote
Vorbereitung 10 Min.
Zubereitung 50 Min.
Gericht Kalorienarm backen
Land & Region Deutschland
Portionen 14
Kalorien 142 kcal

Dazu brauchst du:

  • Rührschüssel
  • Mixer
  • Schneebesen
  • Kastenform 10 x 23 cm

Zutaten
  

Für den Teig (Kastenform 10×23 cm):

  • 3 Eier zimmerwarm, getrennt
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Apfelmus ungesüßt (alternativ gesüßt)
  • 150 g Dinkelmehl
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 1 P. Backpulver
  • 100 g Erythrit
  • 70 ml Milch 1,5 % oder 3,5 %
  • 30 g Backkakao + 1 Schuss Milch
  • 80 g Sauerkirschen ungezuckert oder Blaubeeren (optional)

Für den Schokoladenguss:

  • 80 g Vollmilchschokolade ohne Zuckerzusatz
  • 30 g Halbfettmargarine

Anleitungen
 

Zubereitung:

  • Heize deinen Backofen auf 180° C Umluft vor.
  • Benutzt du eine Silikonform, brauchst du die Form nicht zu fetten. Bei einer anderen, mit Margarine oder Butter einfetten und bemehlen oder mit Backpapier auslegen.
  • Trenne die Eier und schlage das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer Rührschüssel steif.
  • Gib jetzt das Apfelmus, das Mehl, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver und den Ersatzzucker Erythrit in eine separate Schüssel und verrühre alles mit den Rührstäben deines Mixers. Füge während des Rührens die Milch hinzu und rühre weiter, bis ein glatter Teig entsteht.
  • Hebe dann den Eischnee mit einem Schneebesen unter.
  • Halbiere den Teig und füge dem einen Teil den Backkakao sowie einen Schuss Milch hinzu und rühre es kurz unter. Tipp: Wenn du magst, kannst du an dieser Stelle auch noch Sauerkirschen oder Beeren mit in den Teig geben. Diese machen den Kuchen noch saftiger und fruchtiger im Geschmack.
  • Fülle den hellen Teig in deine Kastenform und streiche ihn glatt.
  • Verteile den dunklen Teig nun auf dem hellen Teig. Um das typische Marmormuster in den Kuchen zu bekommen, nimmst du nun ein Messer (oder eine Gabel) und ziehst es (bzw. sie) spiralförmig von einer Seite zur anderen durch den Teig.
  • Backe den Marmorkuchen nun auf einem Rost im unteren Drittel deines Backofens für ca. 50 Minuten. Bei mir war der Kuchen nach 50 Minuten durch, aber da jeder Backofen etwas anders ist, empfehle ich dir zum Ende hin eine Stäbchenprobe zu machen. Dafür stichst du mit einem Zahnstocher in den Kuchen. Kommt der Zahnstocher sauber wieder heraus, ist der Kuchen durchgebacken. Wenn noch etwas Teig kleben bleibt, braucht er noch ein paar Minuten länger.
  • Lasse den Kuchen nach dem Backen abkühlen und stürze ihn dann aus der Form.
  • Für den Guss lässt du die grob gehackte Schokolade mit der Halbfettmargarine über einem Wasserbad schmelzen. Anschließend übergießt du den Kuchen damit.
Keyword Backen ohne Zucker, Kalorienarm backen, Zuckerfreier Marmorkuchen

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link].

Rezept teilen

2 Kommentare zu „Zuckerfreier Marmorkuchen – Ein köstliches Rezept für eine gesündere Version des Klassikers“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating