Osterkekse

Rezept teilen

Ein paar Osterkekse gibt es zu Ostern immer in unserem Hause. Kein Wunder, denn Kekse werden hier super gern gegessen und die Adventszeit mit ihrer Vielfalt an Plätzchen und Keksen ist wirklich schon lange her. 🙂

Die Plätzchen bestehen aus einem knusprigen Mürbeteig, der mit süßen Ausstechern in Form von Hasen, Ostereiern oder sonstigen Ostermotiven ausgestochen wird.

Zwischen zwei Keksen werden sie mit einer dünnen Schicht aus Marmelade oder Gelee gefüllt und fertig sind die Oster-Plätzchen zum Nachmittagskaffee. Hier kommt nun mein Rezept zum Ausstechen von schönen Osterkeksen.

Osterhasen Kekse zu Ostern in einem Körbchen

Tipps und Tricks zur Zubereitung von Mürbeteig:

Ein Mürbteig ist ganz einfach und unkompliziert herzustellen. Und doch gibt es so viele unterschiedliche Zubereitungsarten.

Jeder macht es auf seine Weise und ich zeige euch heute, wie ich ihn am liebsten zubereite.

In vielen Rezepten soll die Butter kalt sein und mit kalten Händen verarbeitet werden. Das empfinde ich immer als lästig und langwierig.

Ich nehme die Butter gern vorher aus dem Kühlschrank. Sie sollte bei der Verarbeitung noch nicht zimmerwarm sein, aber auch nicht mehr steinhart, wie sie eben aus dem Kühlschrank kommen würde.

Denn ist sie so kalt, dauert es, bis sich alles zu einem glatten Teig verbunden hat.

Ich knete den Teig bei so kleinen Portionen wie bei diesem Rezept gern schnell mit der Hand. Am liebsten trage ich dabei Einmalhandschuhe.

Du kannst die Zutaten aber auch mit den Knethaken des Mixers kurz zu einem glatten Teig verarbeiten.

Anschließend drücke ich den Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie platt und lasse ihn 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, bis ich ihn aussteche.

Osterhasen Kekse zu Ostern in einem Körbchen mit Gelee gefüllt

Wie bewahre ich die Osterkekse auf?

Dafür eignen sich besonders Metalldosen oder Dosen aus Keramik. So gelagert, halten sich Plätzchen und Kekse sehr lange frisch.

Natürlich kannst du die Kekse auch auf Vorrat backen und einfrieren. Lasse sie nach dem Backen vollständig auskühlen. Dann kannst du sie, in Plastikdosen verpackt, einfrieren. Die Gelee-Füllung lässt du dafür vorerst weg.

Osterhasen Kekse zu Ostern auf einem schwarzen Abkühlgitter

Welche Zutaten benötige ich für die Osterkekse?

Teig:

250 g Mehl

1/2 Päckchen Backpulver

100 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Ei

125 g Butter (rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen)

Außerdem:

100 g Gelee

Puderzucker zum Bestäuben

Osterhasen Kekse zu Ostern in einem Körbchen sowie auf einem Abkühlgitter

Wie bereite ich die Osterkekse zu?

Zubereitung:

Gib alle Zutaten in eine Schüssel und vermenge sie mit den Knethaken des Mixers miteinander.

Forme den Teig zu einer Kugel, wickele ihn in Frischhaltefolie, drücke die Kugel dann platt und bewahre ihn für ca. 30 Minuten im Kühlschrank auf.

Heizen deinen Backofen auf 200° C Ober- / Unterhitze vor und belege 2 Backbleche mit Backpapier.

Rolle den Teig etwa 3 mm dick auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Tipp: Ich nutze dafür gern *Ausrollhölzer, damit alle gleichmäßig dick werden.

Stich die gewünschte Formen mit deinen Oster-Ausstechern aus, entferne den übrig bleibenden Teig und lege die Kekse auf das Backblech.

Rolle ihn erneut aus und stich die Kekse aus. Mach das so oft, bis du keinen Teig mehr hast.

Tipp: Stich dicht an dicht aus, damit du den Teig nicht so oft ausrollen musst. Sonst nimmt der Teig zu viel Mehl auf und wird trocken.

Bei der Hälfte der Kekse stichst du nun einen kleinen Kreis aus. Tipp: Ich mache das immer mit einer runden Lochtülle.

Backe die Bleche mit den Keksen nacheinander für 8-9 Minuten. Wenn sie leicht Farbe bekommen, sind sie fertig.

Lasse die Kekse anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen.

Tipp: Bestäube die Kekse mit dem Loch jetzt schon mit dem Puderzucker. Dann bleibt dein Gelee später glänzend.

Erwärme das Gelee kurz in der Mikrowelle, bis es flüssig wird.

Bestreiche damit die Unterseite der Kekse mit einem Pinsel oder Teelöffel.

Setze den oberen Keks darauf und fülle nun noch das Loch mit der Marmelade.

Pin zu Pinterest: Osterhasen Kekse

Gefallen dir meine Rezepte?

Hast du die Osterkekse nachgebacken? Dann schick mir gern Fotos oder markiere mich auf Instagram mit dem Hashtag #verzuckertbyolly. Dann kann ich deine Kreation sehen und bewundern. Ich freu’ mich darüber!

Hast du etwas an meinem Rezept verändert?

Ich freue mich immer über Tipps und Anregungen von dir.

Hinterlasse gern einen Kommentar, damit alle sehen können, auf was für Ideen du gekommen bist. Nutze dafür das Kommentarfeld weiter unten.

Möchtest du mehr Rezepte und Ideen von mir sehen?

Dann folge mir gern auch auf Pinterest und Instagram, um kein Rezept mehr zu verpassen.

Ich wünsche dir ganz viel Spaß auf meinem Blog!

Verzuckerte Grüße, deine Olly.

Die angegebenen Zubereitungszeiten sind übrigens ein Mittelwert. Es ist völlig normal, wenn es mal ein wenig schneller geht oder eben auch mal ein bisschen länger dauert. Jeder hat beim Vorbereiten sein eigenes Tempo. 

Osterhasen Kekse zu Ostern

Osterkekse

Olly
Die Plätzchen bestehen aus einem knusprigen Mürbeteig, der mit süßen Ausstechern in Form von Hasen, Ostereiern oder sonstigen Ostermotiven ausgestochen wird.
Vorbereitung 50 Min.
Zubereitung 20 Min.
Gericht Kekse
Land & Region Deutschland
Portionen 10
Kalorien 237 kcal

Zutaten
  

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 1/2 P. Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 125 g Butter rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen

Außerdem:

  • 100 g Gelee
  • Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen
 

Zubereitung:

  • Gib alle Zutaten in eine Schüssel und vermenge sie mit den Knethaken des Mixers miteinander.
  • Forme den Teig zu einer Kugel, wickele ihn in Frischhaltefolie, drücke die Kugel dann platt und bewahre ihn für ca. 30 Minuten im Kühlschrank auf.
  • Heizen deinen Backofen auf 200° C Ober- / Unterhitze vor und belege 2 Backbleche mit Backpapier.
  • Rolle den Teig etwa 3mm dick auf einer bemehlten Arbeitsfläche aus. Tipp: Ich nutze dafür gern Ausrollhölzer, damit alle gleichmäßig dick werden.
  • Stich die gewünschte Formen mit deinen Oster Ausstechern aus, entferne den übrig bleibenden Teig und lege die Kekse auf das Backblech.
  • Rolle ihn erneut aus und stich die Kekse aus. Mach das so oft, bis du keinen Teig mehr hast. Tipp: Stich dicht an dicht aus, damit du den Teig nicht so oft ausrollen musst. Sonst nimmt der Teig zu viel Mehl auf und wird trocken.
  • Bei der Hälfte der Kekse stichst du nun einen kleinen Kreis aus. Tipp: Ich mache das immer mit einer runden Lochtülle.
  • Backe die Bleche mit den Keksen nacheinander für 8-9 Minuten. Wenn sie leicht Farbe bekommen, sind sie fertig.
  • Lasse die Kekse anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen.
  • Tipp: Bestäube die Kekse mit dem Loch jetzt schon mit dem Puderzucker. Dann bleibt dein Gelee später glänzend.
  • Erwärme das Gelee kurz in der Mikrowelle bis es flüssig wird. Bestreiche damit die Unterseite der Kekse mit einem Pinsel oder Teelöffel.
  • Setze den oberen Keks drauf und fülle nun noch das Loch mit der Marmelade.
Keyword Hasen, Kekse, Mürbeteig, Osterkekse, Plätzchen, süß backen

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

close

Newsletter-Anmeldung

Trage dich hier ein, um über neue Rezepte informiert zu werden oder Inspirationen zu erhalten.

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer [link]Datenschutzerklärung[/link].

Rezept teilen